×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Web

23 Inhalte gefunden

Quick View
×

Künstler über Großbritanniens EU-Ausstieg

Die Reaktionen zum Brexit

Plötzlich Tatsache: Großbritannien tritt aus der EU aus, der Brexit wird vom gruseligen Schlagwort zur bitteren Realität. Rund 52 % der Briten haben im Rahmen des Referendums für den Ausstieg gestimmt, Premierminister David Cameron hat bereits seinen Rücktritt angekündigt. Während die konkreten Folgen bisher kaum absehbar sind, haben sich bereits zahlreiche Künstler zu Wort gemeldet. Ein Überblick. » weiterlesen

Quick View
×

Soundcloud goes Vinyl

Vinylize.it

Die Macher des Vinyl-Crowdfunding-Dienstes QRATES haben ein neues Baby: Vinylize.it soll Titel aus dem Soundcloud-Archiv auf Platte bannen. » weiterlesen

Quick View
×

Bewegte Bilder für den populären Messenger

WhatsApp bekommt GIF-Support

Während GIFs längst ein fester Bestandteil der meisten Messenger-Apps sind, zierte sich WhatsApp in dieser Hinsicht bisher erfolgreich. Das soll sich nun ändern. » weiterlesen

Quick View
×

Schutt vor AFD-Geschäftsstelle

»Return To Sender«

Aktivisten der Kampagne »Nationalismus ist keine Alternative« haben den Schutt abgebrannter Asyl-Unterkünfte vor einem Berliner AFD-Büro abgeladen. » weiterlesen

Quick View
×

Jugendportal der Süddeutschen baut um

jetzt.de im Umbruch

Jetzt.de, das Jugendmagazin der Süddeutschen Zeitung, galt einst als Dreh- und Angelpunkt für ambitionierte Jungautoren. Mit dem jüngsten Relaunch trennt man sich nun von der Idee, weiterhin die Werke der aktiven Nutzer zu publizieren. Wir haben mit zwei von ihnen gesprochen. » weiterlesen

Quick View
×

»Ganz schön feminin für eine Feministin«

So ist es als Feministin bei Tinder

Tinder ist vielleicht nicht der beste Ort für politische Debatten - oder vielleicht gerade doch? Laura Nowak aus den USA bezeichnet sich in ihrem Tinder-Profil als Feminstin und veröffentlicht die Reaktionen auf Instagram. Schnell wird klar: Das mit dem Feminismus finden jetzt nicht alle so toll. » weiterlesen