×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Vladislav Delay

12 Inhalte gefunden

Quick View
×

Whistleblower

Vladislav Delay

Vladislav Delay ist Schlagzeuger – Info an alle, die das noch nicht wissen. Rhythmische Elemente ziehen sich als roter Faden durch „Whistleblower“, das in erster Linie die typischen, weit ausholenden Klangflächen nach vorne holt. Eine stoisch eingeklopfte Tom-Tom, der tickende Wecker oder die mal tr » weiterlesen

Quick View
×

Alben vom 11.05.2007

Platten der Woche

Wo es letzte Woche eher dürr ausgesehen hat, hat der Regen offenbar nicht nur den Pflanzen, sondern auch den Platten wieder zu neuem Leben verholfen. So viele Platten wie selten gehen diese Woche an den Start und es ist wirklich für ausnahmslos jeden etwas dabei. Spannend: Welche der Jungspundbands » weiterlesen

Quick View
×

The Four Quarters

Vladislav Delay

Alle warten auf Luomo, zuerst einmal gibt es aber Neues von Vladislav Delay. Anders kann es gar nicht funktionieren: Sasu Ripatti bezieht den Kick und die Ideen für den Dancefloor aus der Weiterentwicklung seines Hauptprojekts, dessen Standpunkt auf "The Four Quarters" klar umrissen wird - als hab » weiterlesen

Quick View
×

Demo(n) Tracks

Vladislav Delay

Vladislav Delay nimmt eine Auszeit von seinem eher poppig orientierten Minimal-House-Projekt Luomo, mit dem er letztes Jahr für Aufsehen sorgte. Nach den funkelnden Beats von ›The Present Lover‹ hört man nun auf ›Demo(n) Tracks‹ wieder die dunklere Soundforscher-Seite des Finnen. Vladislav D » weiterlesen

Quick View
×

Der letzte große Romantiker

Luomo

Pop ist heutzutage ein unglaublich schnelles System. Derart schnell, dass ein Album leider bereits nach einem Monat bedeutungslos zu sein scheint. Kaum von Vertrieb, Einkäufern und Presse durchgeschleift und abgearbeitet, setzt auch schon die erbarmungslose Halbwertzeit des Vergessens ein. Zumindest » weiterlesen

Quick View
×

Tratsch mit Matthew Herbert, Håkan Lidbo und Vladislav Delay

Mutek 2002

Montreal im Mai, das ist nicht nur witterungstechnisch eine feine Sache, sondern auch musikalisch. Das Mutek Festival stand zum dritten Mal an und brillierte einmal mehr mit einem besonders einladenden Line-up. Und da es so nett familiär zugeht, bleiben die meisten Künstler auch die ganze Festival » weiterlesen

Quick View
×

Naima

Vladislav Delay

Scheint so erst mal absurd: ein Livealbum von Vladislav Delay? Klingt in etwa so spannend wie Kraftwerk unplugged. Aus “Anima” – einem von Delays wundervollen 2001er-Alben - wurde wortspielmäßig kurzerhand “Naima”, und was sonst als monolithischer Instrumentaltrackblock » weiterlesen