×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Transgressive

10 Inhalte gefunden

Quick View
×

»The Much Much How How And I«

Cosmo Sheldrake

Die Idee des verrückten Wissenschaftlers scheint bei dem Multi-Instrumentalisten aus London gar nicht so weit hergeholt. Seine bunt gespickte Folk-Kirmes sprüht vor Eingebungen, dem Wahnsinn mitunter näher als der Normalität.

» weiterlesen

Quick View
×

»Antisocialites«

Alvvays

Alvvays spielen einen Dream-Pop, der gerade wegen seiner wohldosierten Unterkühltheit so spannend klingt. » weiterlesen

Quick View
×

»Résistance«

Songhoy Blues

Songhoy Blues liefern mit ihrem zweiten Album »Résistance« erneut einen Grund, die Weltmusik-Abteilung des Plattenregals mal mit mehr als Manu Chao aufzufüllen. » weiterlesen

Quick View
×

»That’s Your Lot«

Blaenavon

Vier Jahre haben sich Blaenavon nach der ersten EP für ihr Debütalbum Zeit gelassen. Und auch wenn »That’s Your Lot« eine Indie-Rock-LP weit über dem Durchschnitt ist, hört man ihr die lange Schaffenszeit an. » weiterlesen

Quick View
×

»Sillion«

Johnny Flynn

Der britische Folkmusiker Johnny Flynn gibt sich wie üblich schräg, poetisch und witzig – eine notwendige Abwechslung in diesem oft weichgespülten Genre. » weiterlesen

Quick View
×

»Impermanence«

Peter Silberman

Ein übler Gehörschaden warf The-Antlers-Sänger Peter Silberman aus der Spur. Auf »Impermanence« dokumentiert der Musiker seine mühsame Versöhnung mit dem Klang, triumphiert aber hauptsächlich auf mentaler Ebene. » weiterlesen

Quick View
×

»Skin«

Flume

Flume liefert mit »Skin« einen schön detailverliebten Gegenentwurf zum eklektischen, aber leider auch stark prolligen EDM-Sound dieser Tage. » weiterlesen

Quick View
×

»Music’s great, man!«

Flume im Gespräch

Während er andernorts als Weltstar fungiert, gilt Flume hierzulande eher als Geheimtipp. Steffen Greiner sprach mit dem sympathischen früheren Electro-Wunderkind, das auf seinem Zweitwerk glamourösen Wahnsinn und Reife bestens miteinander verbindet.  » weiterlesen