×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Paul Westerberg

5 Inhalte gefunden

Quick View
×

Alben vom 10.11.06

Platten der Woche

Da hatten die Damen und Herren der Plattenindustrie doch wirklich mal eine gute Idee, als sie den Neuerscheinungs-Tag auf einen Freitag legten. Einen schöneren Start ins Wochenende gibt's doch gar nicht als unsere wöchentliche Einkaufsliste. Hier also alle Intro-relevanten Platten der Woche, wie » weiterlesen

Quick View
×

Folker

Paul Westerberg

Zuletzt beglückte uns der Chef der weiland Replacements im Oktober 2003 mit einem Album seines durchgeknallten Alter Egos Grandpaboy. Jetzt hat er unter eigenem Namen wieder ein Soloalbum veröffentlicht, das mit Westerberg’schem Humor den Titel ›Folker‹ verpasst bekam. Direkt und rudimentär geht’s a » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu News-Ticker 9.5.2003
Quick View
×

Dave Gahan, Beck, Killing Joke, Maxi Hecker, Monster Magnet

News-Ticker 9.5.2003

Irak, Iran, Südkorea - USA? Immerhin rund ein Drittel der Deutschen (32 Prozent) zählt die Vereinigten Staaten selbst zu den "Schurkenstaaten". So lautet das Ergebnis einer von der allgemeinen Demoskopischen Nachrichtenagentur (ADP) in Auftrag gegebenen repräsentativen Telefonumfrage mit insgesamt » weiterlesen

Quick View
×

Stereo

Paul Westerberg

Einer der grundsätzlichen Unterschiede der amerikanischen zur europäischen Punktradition war immer die Einstellung zum Rock’n’Roll. Standen gerade die Anfänge des europäischen Punks im Zeichen einer Abwendung vom ihm, bewegten sich die Punkrocker aus Übersee nicht selten widerspruchslos in dessen Tr » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Paul Westerberg
Quick View
×

ein ersatzmann mehr!

Paul Westerberg

"Die Wettkampfzeit, sich mit anderen zu vergleichen und um jeden Preis anders zu sein, ist vorbei. Was spielt es für eine Rolle, ob meine Musik im Jahr 1978 oder 2005 erscheint, solange sie gut ist?" fragt der Mann aus Minneapolis lakonisch. Denn auch mit seiner zehnten Veröffentlichung verzichtet e » weiterlesen