×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Natalie Portman

7 Inhalte gefunden

317x267: Artikelbild zu Paul McCartney
Quick View
×

Videos zu »My Valentine« mit Johnny Depp und Natalie Portman

Paul McCartney

Für seinen neuen Song »My Valentine« hatte Paul McCartneys Tochter Stella eine großartige Idee: die beiden befreundeten Schauspieler Johnny Depp und Natal » weiterlesen

Quick View
×

»Black Swan«-Star: Wie ehrgeizig ist die eigentlich?

Natalie Portman

Für die Hauptrolle in Darren Aronofskys Psychothriller »Black Swan« hat Natalie Portman ein Jahr lang nur von Karotten und Mandeln gelebt. In diesem Monat ist sie außerdem in zwei weiteren Filmen zu sehen. » weiterlesen

Quick View
×

Kinotrailer: Schwanensee und Stutenbissigkeit

Black Swan

Darren Aronofsky macht keine normalen Filme und so scheint auch sein Nachfolgeprojekt zu Filmen wie "Pi", "Requiem for a Dream", "The Fountain" und des zweifach Oscar-nominierten "The Wrestler" wieder ein sehr interessantes Projekt zu sein. » weiterlesen

Quick View
×

Ihr habt abgestimmt: Beste Schauspielerin

Leserpoll 2009

Wir präsentieren euch die Ergebnisse des Leserpolls 2009. Wir bedanken uns bei nicht weniger als 4100 Intro-Lesern, die dieses Mal abgestimmt haben. Und freuen uns mit euch auf ein tolles Musikjahr 2010. » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Natalie Portman
Quick View
×

Indie-Mixtape

Natalie Portman

Schauspielerin Natalie Portman ('Garden State', 'Star Wars - Die Rache der Sith') hat ein Indierock-Mixtape für einen guten Zweck zusammengestellt. Die Compilation soll ab morgen (30.10.) bei iTunes erhältlich sein und heißt 'Big Change: Songs for FINCA'. Mit dabei sind neben » weiterlesen

Quick View
×

USA 2005

V For Vendetta

Alan Moore ist Magier. Und das ist nicht metaphorisch gemeint, sondern das gibt der Mann als Beruf an. In den 80ern schuf der Autor als Kommentar zur Thatcher-Era mit “V For Vendetta” eines der schwärzesten und deprimierendsten Werke der Comic-Geschichte. Pünktlich zur Bush-Ära wurde das Buch nun un » weiterlesen