×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Make Up

5 Inhalte gefunden

Quick View
×

The Psychic Soviet

Ian Svenonius

Ein großes Missverständnis scheint zu sein, Popmusik dazu benutzen zu wollen, kritische Botschaften zu verbreiten. Gegen die Illusion einer linken Popmusik steht das gesamte Werk Ian Svenonius’. Dazu muss man drei Sachen wissen: Svenonius ist Musiker, ein absolut begeisternder Soulpunkcrooner; Sveno » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu News-Ticker
Quick View
×

vom 28.04.06

News-Ticker

::: Nur mit einer neuerlichen Verhaftung wegen Drogenbesitzes schafft es Pete Doherty schon längst nicht mehr in unseren Newsticker. Also fährt er eben schwerere Geschütze auf. Das britische Revolverblatt The Sun druckte in seiner heutigen Ausgabe ein Bild, das ihn angeblich dabei zeigt, wie er eine » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Make Up
Quick View
×

Save Yourself

Make Up

Zugegeben, das Konzept geht auf. Mit Donner und Gloria zelebrieren Make Up ein phantastisches Psychedelia-Gewitter. Aufgeladen durch spannungsvolle Spiritualität einer neuartigen Gospel-Mania, wird hier auf freedom gegrooved, als wolle man bis zum Jüngsten Tag durchhalten. Das beeindruckt und reißt » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Make Up
Quick View
×

Das sexy Fließen der Instrumente

Make Up

Mit einer Ausnahme: Make Up, eine aus alten Noise- und Emo-Strukturen rund um das 'Dischord'-Label hervorgegangene Band, gehört zu den ganz wenigen weißen Gruppen, die ihre Rock-Sozialisation aufgegeben haben und sich nun fast ausschließlich auf Musiker wie Sly Stone, James Brown und Curtis Mayfield » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Make Up
Quick View
×

Gospel-Kosmetik für den Aufbruch

Make Up

Zur näheren Einordnung: Die geographischen Wurzeln des Quartetts liegen in Washington D.C., wo Labels wie 'K-Records', 'Kill Rock Stars', 'Dischord' oder auch 'Candy Ass' mit ihrer Veröffentlichungspolitik seit Ende der 80er Akzente setzten und erklärten, HomoCore, Grunge, Avantgarde oder auch die N » weiterlesen