×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Kratzen & Beißen

64 Inhalte gefunden

Quick View
×

»Gedruckte Magazine sind dem Tode verschrieben«

Kratzen & Beißen gegen Printmagazine

Diese Rubrik war seit jeher der Platz für Meinungen, mit denen man sich unbeliebt macht. Intro-Redakteurin Senta Best hat das in all den Jahren verinnerlicht. Seit das Ende von Intro bekannt ist, fragt sie sich, ob gedruckte Magazine nicht eh von vorgestern sind – zum Beispiel im Hinblick auf die Umwelt. Womit unser Ende ja eigentlich wieder voll im Trend läge. Trotzdem mussten wir natürlich Konsequenzen ziehen und haben Senta gefeuert.

» weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen #262

Sermin Usta gegen Sneaker-Schlangen

Es ist das Objekt der Begierde: Ein Turnschuh, pardon, Sneaker der Güteklasse »Exklusiv« geht in ausgewählten Shops in den USA, Europa, Japan regelmäßig für mehrere hundert Scheine über die Ladentheken. So weit, so gut, findet Sermin Usta. Aber was veranlasst die Leute dazu, sich für Schuhe so ins Zeug zu legen?

» weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen #261

David Häußer gegen die deutsche Grabesruhe

Jeden Tag begehen besorgte Bürger rassistische Überfälle. Die Groteske um die Essener Tafel zeigt, dass man in Deutschland diskriminieren kann und Applaus von Bundespolitikern bekommt. Neonazi-Strukturen haben via AfD Zugriff auf Millionen von Euro, der NSU wird vom Verfassungsschutz mitfinanziert, und Antisemitismus ist ganz groß im Geschäft. Überall ziemlich bedrohliche Entwicklungen, findet David Häußer, der die Stille und Rückgratlosigkeit endgültig satthat.

» weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen #260

Valentin Erning gegen Musikreviews

Valentin Erning steuert allmonatlich Beiträge zum Review-Teil unseres Magazins bei. Jetzt sägt er am eigenen Ast – und die Ausrottung des Rezensionsformats ist ihm jedes Menschenopfer wert. Einstellen werden wir es natürlich trotzdem nicht, aber vielleicht dient dieser Rant ja als Motivation für weitere Generationen von Review-Schreibern.

» weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen #259

Daniel Koch gegen Reiche

Sie sind oft durchtrieben, egoman, verwöhnt, abgewichst, großkotzig und schlichtweg asozial – und trotzdem werden sie bewundert, von Hochglanzmagazinen hofiert und in unserer Gesellschaft als das Nonplusultra des Aufstiegs verkauft. Warum denn bloß? Fragt sich Daniel Koch. Der hat einen kleinen Hass auf die Reichen und will ihnen nicht mal ein bisschen gleichen.  » weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen #257

Chiara Baluch gegen Einhörner

Sie sind überall, sie glitzern und sie scheißen Regenbögen. Chiara Baluch dachte, der Einhorn-Hype wäre längst vorbei. Doch wenn man sich im Supermarkt, in Dekoläden oder auf Facebook so umsieht, scheint es, als würden uns die behornten Biester noch lange mit ihrer Anwesenheit beehren.

» weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen

Gegen Konzertquatschen

Unsere Autorin war gestern bei The National im Tempodrom in Berlin und wollte das hier noch mal loswerden: »Lieber Peter: Nichts, aber auch wirklich gar nichts von dem, was du gestern in der ersten Reihe bei The National in Berlin erzählt hast, ist interessanter als das, was auf der Bühne passierte.« Heißt übersetzt ungefähr: »Einfach mal die Fresse halten!« Über ein Phänomen, das einfach nicht aussterben will: Konzertquatschern


» weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen #256

Rami Eiserfey gegen Blogger

»Schreibt mir in die Kommentare, lasst ein Like da, teilt mein Video, kauft über meinen Link, lasst euch meinen Namen auf die Stirn tätowieren, verstoßt eure Eltern und liebt stattdessen mich: euren Blogger.« Aber nicht mit Rami Eiserfey! Der zeigt diesem »Berufsstand« lieber den Mittelfinger.  » weiterlesen

Quick View
×

Kratzen & Beißen #255

Daniel Koch gegen das Feuilleton

Eigentlich hat Daniel Koch gehofft, irgendwann den Aufstieg aus dem Prekariat in die heiligen Hallen der Hochkultur zu schaffen – als gut verdienende Edelfeder in mehrstöckigen Verlagshochhäusern. Doch dieser Wuttext über die meist fürchterlich staubigen Altherren-Kulturseiten der deutschen Zeitungen dürfte seine Chancen verschlechtern. Raus musste er trotzdem. » weiterlesen