×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu intro239

141 Inhalte gefunden

Quick View
×

»Wir arbeiten zusammen«

Yannick Riemer im Gespräch

Man könnte Yannick Riemer fast als fünftes Bandmitglied von Isolation Berlin listen. Der an der Berliner UdK studierende Künstler zeichnet für die kompletten Artworks der Band verantwortlich. Zudem gestaltete er unser aktuelles Cover sowie die Trennerseiten. Seine Arbeiten kann man im Februar in der Berliner Galerie Gerken im Rahmen einer gemeinsamen Ausstellung mit Darrell Weisner sehen. Auch zum Album-Release sind Ausstellungen geplant. » weiterlesen

Quick View
×

»Schuld«

TÜSN

Na geil, jetzt ist Indie wirklich tot. Wenn Bands wie TÜSN als Indie-Pop gelabelt werden, dann mach ich gern ein kostenneutrales Praktikum auf dem Musikfriedhof und schaufele so gut ich kann. » weiterlesen

Quick View
×

»Tardis«

Saroos

Saroos und Tadklimp treiben ihre Klangforschung für die aktuelle Kollaboration auf die Spitze und klingen dabei groovy und atmosphärisch vielfältig. » weiterlesen

Quick View
×

»Synesthetica«

Radiation City

Töne sehen. Farben schmecken. Für Radiation Citys Lizzy Ellison ist das Realität. Doch wie klingt das Werk eines Synästheten? » weiterlesen

Quick View
×

»Love Is A Fridge«

Me And My Drummer

Schon Me And My Drummers Debüt 2012 wurde zum Zeitgeist erklärt. Sein Nachfolger »Love Is A Fridge« nun ist so gut, dass der Trend in diesem Fall ganz schön lange ausgehalten haben muss. » weiterlesen

Quick View
×

»Synthia«

The Jezabels

The Jezabels gehen ihr Album Nummer drei kalkuliert an und bringen den Synthie-Rock mit Gender-Bewusstsein und Hingabe ans Ziel. » weiterlesen

Quick View
×

»Songs From The Bottom Vol. 1«

Jochen Distelmeyer

Jochen Distelmeyer singt Englisch, ein Album mit Lieblingsliedern von Britney Spears bis Radiohead. War das wirklich nötig? Und wenn ja, für wen? » weiterlesen

Quick View
×

»Good Advice«

Basia Bulat

Basia Bulat verzichtet auf ihrem vierten Album auf Ungewöhnliches. Trotzdem ist »Good Advice« nicht langweilig, sondern unaufgeregt leichtfüßig und wunderbar unbeschwert. » weiterlesen

Quick View
×

»The Story Of A Heart’s Decay«

Kristofer Åström

Der Americana-Folk von Ex-Fireside-Frontmann Åström wird immer klassischer und möglicherweise auch weiser, aber nicht wirklich aufregender. Eher das Gegenteil.  » weiterlesen