×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Import/Export

7 Inhalte gefunden

Quick View
×

Import Export

Sedlmeir

Deutschlands schmierigster Liedermacher mit souveränem Erwachsenenpunk zu bekannten Themen. Zu Recht kein Star, sondern eine Art Legende. » weiterlesen

Quick View
×

Import Export

Sedlmeir

Deutschlands schmierigster Liedermacher mit souveränem Erwachsenenpunk zu bekannten Themen. Zu Recht kein Star, sondern eine Art Legende. » weiterlesen

Quick View
×

A 2007; A 1995

Import/Export / Tierische Liebe

Wo ist der bedrückende Grauschleier hin, der über allen Fassbinder-Filmen und über ätzenden Satiren wie "Kehraus" lastete? Dem deutschen Film ist der gesunde Selbsthass abhandengekommen. » weiterlesen

Quick View
×

A 2007; A 1995

Import/Export / Tierische Liebe

Wo ist der bedrückende Grauschleier hin, der über allen Fassbinder-Filmen und über ätzenden Satiren wie "Kehraus" lastete? Dem deutschen Film ist der gesunde Selbsthass abhandengekommen. » weiterlesen

Quick View
×

A 2007

Import Export

Die Filme des österreichischen Regisseurs Ulrich Seidl sind bekannt für alltägliche Szenarien, die auf der Schwelle zwischen Fiktion und Dokumentation den Balanceakt wagen. Auch die harte Wirklichkeit der Arbeitsmigration zeigt Seidl in "Import Export" erneut mit einem Ensemble von Laiendarstellern. » weiterlesen

Quick View
×

Mit Stardust, Import Export u.a.

Filmstarts der Woche

Unser Filmexperte Alexander Dahas hat sich diesmal für Euch Stardust, Import Export, Der eisige Tod, Enttarnt und einige andere Filme angeschaut. » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Import/Export
Quick View
×

deutsche musik in japan und japans blick zurück

Import/Export

I. Deutsche Leitkultur - made in Japan Standort Deutschland, Winter 2000. Wieder einer dieser zähen Sonntage, an denen es schon um vier Uhr nachmittags zu dämmern beginnt. Ich besteige die S-Bahn nach Frankfurt, das Abteil ist bis auf den letzten Platz mit Fußballfans aus Nürnberg besetzt. Ihre J » weiterlesen