×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu FOG

5 Inhalte gefunden

Quick View
×

Alben vom 17.08.07

Platten der Woche

Und hier sind sie wieder, die Platten der Woche. Diesmal mit tollem neuen Kram aus Kanada (der mal wieder unterschiedlicher nicht sein könnte) mit You Say Party! We Say Die!, Immaculate Machines und Caribou, dem neuen Album von Turbostaat sowie dem unerwarteten Comeback der britischen Retro-Rocker v » weiterlesen

Fog

Quick View
×

Ditherer

Fog

Glaubt man der Promotion, so handelt es sich bei Fog um die künstlerisch wertvollste Rettung der elektrischen Gitarre seit mindestens Radiohead. Aber in der Pop-Verwertungskette sind Manowar ja auch eine authentische Band und Linkin Park radikale Innovateure. Im Falle von Fog aus Minneapolis, USA ha » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu News-Ticker 07.10.05
Quick View
×

Mit Low, The Orb, Dirty Pretty Things

News-Ticker 07.10.05

::: AffeAffeAffe. Heute haben wir's ja mit Monkeys. Fast wie eine Verschwörung mutet es an, dass nach der Arctic Monkey-News heute bekannt wird, dass Low aus ihrem riesigen Oeuvre ausgerechnet den Song "Monkey" vom letzten Album für eine komplette Remix-EP wählten. Gibt es schon via iTunes, demnä » weiterlesen

317x267: Artikelbild zu Heimspiel-Ticker vom 16.08.2005
Quick View
×

Mit Grätenkinder, Nanu und Halma

Heimspiel-Ticker vom 16.08.2005

::: Wo sind all die hochbegabten Computerfrickler, die virtuosen Flitzefinger, die inspirierten Daddler da draußen? Seid keine Fußnote der Musikgeschichte. Schickt einfach eure mp3s, Fotos, Links, was auch immer an heimspiel@intro.de. Hauptsache ihr seid von euch überzeugt und wollt der Welt zeigen, » weiterlesen

Fog

Quick View
×

Either Teeth

Fog

Gegen das Ninja-Tune-Missverständnis: Andrew Broders Fog erreicht den Zustand der Intensität nicht durch metropolitane Coolness, sondern durch das Zusammenfegen amerikanischen Indie-Phlegmas und das zielgenaue Herausbrechen düsterer Schwere. Und dies mit Leichtigkeit, denn Idaho, Stars Of The Lid un » weiterlesen