×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Festivalbericht

8 Inhalte gefunden

Quick View
×

Wäre es nicht schön?

Der Samstag beim Primavera Sound 2016

Am letzten Tag des Primavera Sound performt Brian Wilson das Beach-Boys-Album »Pet Sounds« so, wie die Songs selbst auch sind: erhebend und traurig zugleich. PJ Harvey stellt mit ihrem Konzert dagegen sogar Nick Cave in den Schatten. » weiterlesen

Quick View
×

Radiohead über alles

Der Freitag beim Primavera Sound 2016

Selten hat ein einzelner Auftritt das Primavera Sound Festival so elektrisiert wie die Show der Ambient-Indie-Ikonen Radiohead. Dabei stehen die Konzerte von Savages, Beirut oder Tortoise den Mannen um Thom Yorke in kaum etwas nach. » weiterlesen

Quick View
×

Das wahre Geschäft

Der Donnerstag beim Primavera Sound 2016

Die Kunde von der Klasse des Primavera Sound hat sich mittlerweile herumgesprochen: Nicht nur, dass die Tickets so früh ausverkauft waren wie noch nie in der Geschichte des spanischen Festivals – auch der Donnerstag ist als erster »richtiger« Festivaltag besser besucht denn je. Tame Impala, Kamasi Washington und das LCD Soundsystem würdigen das mit herausragenden Auftritten. » weiterlesen

Quick View
×

(Fast) Ganz ohne Steppenwolf

So war das Pure&Crafted Festival 2015

Die Motorradkultur wird seit »Easy Rider« in erster Linie mit Lederjacken und Steppenwolf-Songs in Verbindung gebracht. Das Pure&Crafted wollte diesem nicht mehr so ganz aktuellem Bild einen modernen Entwurf entgegenstellen und brachte im Berliner Postbahnhof Bike-Kultur mit handgemachter Musik zusammen. Sarah Neuhaus war für uns vor Ort, um zu schauen, wie gut das funktioniert hat. » weiterlesen

Quick View
×

Tanz die Bourgeoisie

So war das Øya Festival 2015

Nett, netter, Øya. Das renommierteste norwegische Festival ging in die nächste Runde, und es wurde seinem Ruf als eines der ordentlichsten, freundlichsten und grünsten Festivals der Welt wieder einmal gerecht. » weiterlesen

Quick View
×

Kontrastieren und verschmelzen

So war das Flow Festival 2015

Die Art, wie das Flow Festival in Helsinki Pop und Kunst, Dance und Rock, Anspruch und Style zusammenbringt, kann und darf für viele andere europäische Open Airs zum Vorbild werden. » weiterlesen