×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Embassy Of Music

10 Inhalte gefunden

Quick View
×

»Future«

Moonbootica

Die Zukunft ist Moonbootica, weil sie alles, was gerade in Techno und Pop geht, ein Quäntchen weiterdenken. Damit hätten sie sich jedoch um ein Haar vergaloppiert.

» weiterlesen

Quick View
×

»Punchbuzz«

Husky

Husky geben den Folk auf und widmen sich straffem Indie-Rock. Der steht den Australiern durchaus gut, das Ganze klingt nur stellenweise etwas zu gradlinig. » weiterlesen

Quick View
×

»Afterglow«

Ásgeir

Bewährung gelungen: Der isländische Star-Songwriter zeigt eindrucksvoll, dass sein umjubeltes Debüt keine Eintagsfliege war. » weiterlesen

Quick View
×

Spalter: »Ich bin das Chaos«

Judith Holofernes

Abgebrüht werden Judith Holofernes’ Songs in diesem Leben nicht mehr sein, so viel scheint sicher. Aber muss man ihr daraus einen Strick drehen? Arbeitet sie auf ihrem zweiten Soloalbum »Ich bin das Chaos« mit zu vielen Klischees von Betulichkeit, oder steckt in ihrem Songwriting neben Engagement doch deutlich mehr Kunst? » weiterlesen

Quick View
×

»Paperweights«

Roo Panes

Natürlich bietet ein Singer/Songwriter-Album heute nur noch wenig Neues. Selten bietet es aber so viel Schönes wie das zweite Album des Briten Roo Panes. » weiterlesen

Quick View
×

»Star Climbing«

Zoot Woman

Zoot Woman klangen immer ein bisschen oberflächlich. Sowohl der Titel ihres Debütalbums »Living In A Magazine« von 2001 als auch die beiden Folgealben vermittelten immer diesen Wunsch, eine 1980er-Fantasie zu leben, wie sie in Filmen wie »American Psycho« oder »The Wolf Of Wall Street« dargestellt wurde. » weiterlesen