×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Caroline

50 Inhalte gefunden

Quick View
×

»Liebe ist nichts für Anfänger«

Stephan Sulke

Was auf »Liebe ist nichts für Anfänger« federleicht klingt, enthält in Wahrheit Fallen und doppelte Böden. Das spitzzüngige Spätwerk eines selbstironischen Meisters. » weiterlesen

Quick View
×

»The Beautiful Stories«

INVSN

Umeå calling: Die Wave-Post-Pop-Band INVSN ist eines der vielen Projekte von Hardcore-Legende Dennis Lyxzén, reicht aber nicht an dessen Großtaten heran. » weiterlesen

Quick View
×

»The Amazons«

The Amazons

Das nächste große Ding des Indie-Rock besticht durch mitsingbare Hooks und einen gut sortierten Plattenschrank. » weiterlesen

Quick View
×

»The Witch«

Pumarosa

Pumarosas Reise begann in Proberäumen, führte durch italienische Kinosäle und brachte sie als Vorband der Glass Animals auf internationale Bühnen. Jetzt kommt endlich ihr erstes Album und erfüllt alle Erwartungen. » weiterlesen

Quick View
×

»Nichtsdestotrotzdem«

Albrecht Schrader

Irgendwo zwischen Anajo und Phantom/Ghost ist dieser seltsam schöne Großstadtpop zu verorten, der gleichermaßen klug wie melodisch zu Fachsimpelei auffordert. » weiterlesen

Quick View
×

»The Days We Had«

Day Wave

Jackson Phillips alias Day Wave surft lässig auf den Harmonien der Beach Boys und den Melodien von Dream-Pop-Acts wie DIIV oder Wild Nothing. » weiterlesen

Quick View
×

»United States Of Horror«

Ho99o9

Ho99o9, Teufelszeichensprache für »Horror«, gründen ihren eigenen Staat – und dulden dort keine Kinkerlitzchen. » weiterlesen

Quick View
×

»Rock N Roll Consciousness«

Thurston Moore

Seit seinem Umzug nach London durchlebt der ehemalige Sonic-Youth-Sänger einen zweiten musikalischen Frühling. » weiterlesen

Quick View
×

»What Now«

Sylvan Esso

Revolutionär-cooler Electro-Pop, der schon im Titel eine für US-Künstler momentan existenzielle Frage stellt. Sylvan Essos Antwort ist natürlich ungleich differenzierter als die Phrasen des derzeitigen Präsidenten. » weiterlesen