×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Alles zu Audiolith

74 Inhalte gefunden

Quick View
×

»Das Handbuch des Giftmischers«

Destroy Degenhardt

Auf seinem Debüt für das Label Audiolith gelingt dem Düsseldorfer Rapper die Selbstzerstörung und zugleich auch Neudefinition in einer popkulturellen Collage. » weiterlesen

Quick View
×

»Keine Argumente!«

Egotronic

Pünktlich zu Rodrigo González’ Geburtstag erscheint die von ihm produzierte neue Egotronic-LP: weg vom fröhlichen Hedonismus, hin zum Punk-Rundumschlag gegen Deutschland. » weiterlesen

Quick View
×

»This Is Forever«

Captain Capa

Kann man immer noch sehr gut machen: Captain Capa bieten Boy-meets-girl-Electro-Pop mit klarer Tanzflächenansage.  » weiterlesen

Quick View
×

Diese leidigen Schubladen

Kobito im Gespräch

»Auch mal schön: Viel über Musik gesprochen.« Mit diesen Worten verabschiedete sich Kobito nach unserem Interview und spielt damit auf die Problematik eines jeden »Zeckenrappers« an, oft auf den politischen Schwerpunkt seiner Kunst reduziert zu werden. Und überhaupt: Spätestens nach seinem neuen Album »Für einen Moment perfekt« greift das Z-Wort eh zu kurz. Daniel Koch setzte sich mit Kobito an die Spree und sprach mit ihm über seine neuen Songs, die Politik und Privates mal witzig, mal ernst, mal melancholisch zusammenbringen.

» weiterlesen

Quick View
×

»Für einen Moment perfekt«

Kobito

Sollte es bereits einen Zeckenrap-König geben, dann sägt Kobito gerade kräftig an dessen Thron. » weiterlesen

Quick View
×

»Moment«

Ira Atari

Ein Album für den »Moment«, in dem man in die herbstliche Sonne blinzelt und denkt: Kann ich den Sommer nicht noch ein wenig festhalten? Die Songs des sympathischen Duos, das Pop und Electro miteinander vermählt, pendeln zwischen Leichtigkeit und Melancholie. » weiterlesen

Quick View
×

Die Utopie als Anker

Neonschwarz im Gespräch

Gesellschaftliche Realitäten im Blick, Ananas zwischen den Zähnen und die Idee der besseren Welt im Kopf. Neonschwarz sind zurück von der Insel, in den Straßen von »Metropolis« - so heißt ihr neues Album, das am 6. Mai erscheint. Miriam Mentz traf die Band für uns Hamburg.  » weiterlesen

Quick View
×

»Metropolis«

Neonschwarz

Neonschwarz machen das derzeitige Elend konsumierbar und klingen mittlerweile eher nach FDGO als nach ACAB. Man denke sich das entsprechende Adorno-Zitat dazu. » weiterlesen