×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Wie du wieder aussiehst!

Kelis

In Sachen Fashion-Courage macht Kelis so schnell keiner was vor. Die New Yorker Rapperin wagt sich an alles ran.
Geschrieben am

In Sachen Fashion-Courage macht Kelis so schnell keiner was vor. Die New Yorker Rapperin wagt sich an alles ran: vom Gangsta-Girl-Look mit vergoldeten Vorderzähnen über einen rosa Latex-Overall gepaart mit Alien-Kampf-Boots von Alexander McQueen bis zur Lederjacke mit goldener „Nigger“-Aufschrift. Martin Kix ließ sich den roten Faden dahinter erklären. Illustration: Martin Karcher.
 
Im Video zum aktuellen „Acapella“ wird der Eurodance-90s-Look wieder salonfähig. Was ist denn da passiert?
Findest du? Okay, vielleicht enthält der Stil einige Elemente aus den 90ern, weil das eine prägende und intensive Zeit für mich war. Aber eigentlich habe ich nur versucht, die Bilder, die ich zu dem Song in meinem Kopf hatte, zu visualisieren. Die Kleider aus dem Video haben Freunde designt, die meine Ideen verstehen und entsprechend umgesetzt haben. Die Musik sollte mit der Mode immer Hand in Hand gehen. Wir wollten mit dem Song und der Optik ein Gesamtgefühl transportieren.
Und was trägst du jetzt gerade?
Ein T-Shirt und eine Jeans. Nichts Besonderes, aber ich sitze ja gerade auch nur in einem Hotel in New York und gebe Telefon-Interviews.
Dann verrate uns wenigstens ein paar deiner 90s-Modesünden!
In der Highschool war ich der verrückte Vogel. Meine Mutter hat alles gehasst, was ich im Kleiderschrank hatte. Ich erinnere mich zum Beispiel noch daran, dass ich mit 15 Jahren rote Schuhe mit einem krassen Plateau hatte. Ich habe sie geliebt und immer getragen. Neulich, nach einem Konzert, hat mich ein Typ angequatscht, der mich von früher kannte. Er hat mich gefragt, ob ich die roten Schuhe noch habe. Dummerweise sind sie irgendwann im Müll gelandet!
Was macht für dich aktuell ein gutes Outfit aus?
Du musst ehrlich zu dir selbst sein und fragen: Funktioniert das Outfit so für mich? Nicht jeder kann alles tragen. Du musst dich wohlfühlen. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Schuhe immer zum Rest passen müssen. Es ist ein großer Unterschied, ob du flache Schuhe oder High Heels trägst.
Und wovon lässt du lieber die Finger?
Sachen, in denen ich mich nicht wohlfühle. Das kann eine Jacke sein, die nicht richtig passt, oder ein Rock, der schief sitzt. Die Grundvoraussetzung für einen guten Stil sind zwei Dinge: Du musst deinen Körper kennen. Und du musst Persönlichkeit haben. Außerdem muss deine Einstellung zu den Klamotten, die du trägst, passen, sonst kannst du tragen, was du willst, und es sieht einfach nicht gut aus.
Du hast gerade einen kleinen Sohn zur Welt gebracht, was ziehst du ihm an?
Natürlich nicht diese kitschigen babyblauen Kinderklamotten. Ich hab ihm richtig coole kleine Männersachen gekauft. Kapuzenpullis, hohe kleine Turnschuhe, weite Sweatshirts und große T-Shirts. Ich liebe es, ihn einzukleiden.
Zu guter Letzt: Gold oder Silber?
In diesem Fall ist es mir absolut unmöglich, mich für das eine oder das andere zu entscheiden!
 
Kelis „Flesh Tone“ (Interscope / Universal / VÖ 28.05.)