×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Poject Cardboard«: Google stellt D.I.Y.-VR-Brille aus Pappe vor

Oculus-What?

Die mittlerweile von Facebook übernommene Virtual-Reality-Brille Oculus Rift sorgt seit geraumer Zeit für Gesprächsstoff – Google stellte indes eine putzige, auf Android-Smartphones ausgerichtete Alternative für den Eigenbau vor. Aus Pappe.
Geschrieben am

Android-Chef Sundar Pichai muss sich auf diesen Moment gefreut haben. Nach der knapp dreistündigen, doch eher trockenen Keynote im Rahmen der Google Entwicklerkonferenz I/O wurden sie von Pichai höchstpersönlich verteilt und sorgte so doch noch für eine kleine Überraschung: Flache Kartonbausätze die sich mit etwas Bastelgeschick zu einer VR-Brille für das Android-Smartphone umfunktionieren lassen. 

 

 

»Project Cardboard« nennt sich das Ganze dann und funktioniert mit der dazugehörigen Cardboard-App. Bisher beschränken sich die Möglichkeiten zwar noch auf einige wenige Basis-Funktionen wie virtuelle Städtetouren oder Google-Earth-Spielereien, mit einem angebotenen Toolkit sollen gewillte Programmierer jedoch auch eigene Anwendungen entwickeln können.

 

Die notwendigen Bauteile für die Pappbrille listet Google inklusive Anleitung und potentiellen Quellen ausführlich an dieser Stelle auf.