×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Tech-Talk #244

MSTRKRFT über den Lexicon 480 L

Al Puoudziukas alias Al-P ist bereits als Produzent eine dicke Hausnummer und arbeitete zum Beispiel mit Jay-Z und Wyclef Jean. Jesse Frederick Keeler a.k.a. JFK wiederum kennt man als Mitglied von Death From Above 1979. Seit 2005 musizieren die beiden unter dem Namen MSTRKRFT. Bevor am 22. Juli ihr neues Album »Operator« erscheint, verraten sie uns hier, welches Gerät dessen Sound prägte.
Geschrieben am
Der Lexicon 480 L ist unter den digitalen Hallgeräten eine feste Größe in vielen Studios – und das schon seit dem Verkaufsstart im Jahr 1986. Falls ihr schon mal ein Foto vom Kontrollraum eines Studios gesehen habt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch ein 480 L »LARC« im Bild war. Das steht für »Lexicon Alphanumeric Remote Control«. Diese Art Fernbedienung sitzt meist in der Nähe der Master Section. Für den MSTRKRFT-Sound ist der 480 L essenziell. Wir haben ihn bei einem Großteil unserer Produktionen eingesetzt, und er hat den Charakter unserer eher spacigen Klangelemente entschieden geprägt. Er ist auch das einzige Hallgerät, das wir auf unserem neuen Album »Operator« benutzen. Um dem Spirit des Albums treu zu bleiben, haben wir uns auch entschlossen, ihn in unser Live-Setting zu integrieren. Mit dem LARC direkt neben dem Mixer können wir einen Teil des Sounds in Echtzeit modifizieren. Die Tatsache, dass es das exakt gleiche Gerät ist, das beim Album zum Einsatz kam, macht unseren Live-Sound somit komplett authentisch. 

MSTRKRFT

OPERATOR

Release: 22.07.2016

℗ 2016 Last Gang Records Inc.