×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ein Jeansrock in Edinburgh

Fotograf Igor Termenón im Gespräch

Igor Termenón ist ein spanischer Fotograf und lebt gerade in Edinburgh. Geboren wurde er im Nordwesten von Spanien, seit sechs Jahren ist er in Schottland zuhause. 
Geschrieben am
Wie bist du zur Fotografie gekommen?
Ich habe mit dem Fotografieren angefangen, als ich Betriebstechnik an der Universität studiert habe – da war ich wahrscheinlich so 19 oder 20 Jahre alt. Ich war eigentlich nie besonders an Fotografie interessiert bis dahin und ich glaube, ich habe nach einem kreativen Ausgleich zum technischen Schwerpunkt meines Studiums. Die ersten Bilder habe ich von Freunden gemacht und seitdem wusste ich, dass ich Mode und Porträts fotografieren will.  

Wie hast du den Ort für dein Foto ausgewählt und was bedeutet er für dich?
Arthur’s Seat ist wahrscheinlich eine der beeindrucktesten Attraktionen von Edinburgh, es ist nicht besonders üblich eine gruppe Berge und einen erloschenen Vulkan in Mitten einer Stadt zu haben. Einige Stellen von Arthur’s Seat sind normalerweise touristenüberfüllt, aber wenn man sich auskennt, geht man einfach zu dem Areal gegenüber des Ostens der Stadt. Dort ist es ruhiger und es gibt viele interessante Stellen – dort haben wir auch das Foto geschossen. Ich gehe gerne hin und wieder zu Arthur’s Seat für eine kleine Wanderung einen der Berge hinauf, von denen aus man einen tollen Blick auf Edinburgh hat. Das entspannt mich sehr und ist ein guter Weg, um mal abzuschalten.  

Wie würdest du deine Heimatstadt in Bildern charakterisieren?
Wo findet man dich und deine Arbeiten?
Auf meiner Website oder auf Instagram als @igortermenon.

Zur kompletten Modestrecke »Post aus Europa« geht es hier.