×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Virtual Reality in Echtzeit

Facebook Live in 360 Grad

Mit Live 360 holt Facebook sein populäres Streaming-Feature in die virtuelle Realität. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt National Geographic.
Geschrieben am
Als Facebook Live im vergangenen April für die breite Masse ausgerollt wurde, öffnete sich für viele Nutzer nicht weniger als eine neue Zeitdimension. Der asynchrone Austausch von Kommentaren und Nachrichten mutete zumindest für einen kurzen Moment furchtbar anachronistisch an – man ging jetzt live auf Sendung. Dass die fast schon reaktionäre Unterscheidung zwischen Sender und Empfänger hier den eigentlich Anachronismus darstellte: geschenkt.
Mit Live 360 plant Facebook nun, Livestreaming und virtuelle Realität zu einem ultra-immersiven Feature zusammenzuführen. Wie das aussehen könnte, zeigte Telekom Street Gigs bereits im September, als die Show der Red Hot Chili Peppers in einem 360-Grad-Stream übertragen wurde. Bei Facebook macht derweil National Geographic den ersten Schritt und wird am heutigen Dienstag-Abend um 21:00 Uhr live von der Mars Desert Research Station in Utah (USA) berichten.

Im kommenden Jahr soll die Funktion dann auch für weitere Nutzer freigeschaltet werden. Ob sich das Feature trotz seiner technischen Hürden wirklich durchsetzen wird, steht auf einem anderen Blatt. Denn während selbst die entsprechenden Headsets alles andere als weit verbreitet sind, dürften noch weitaus weniger Nutzer mit einer Kamera ausgestattet sein, die für diese Art der Übertragung geeignet ist – Revolutionen gelingen schließlich nur dort, wo auch der breite Zugang gewährleistet ist.