×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neue Ausführungen von iPhone, Apple TV und iPad

Die Apple Keynote in Zahlen

Rund 7.000 Zuschauer fanden sich am gestrigen Abend im Graham Civic Auditorium in San Francisco ein, um von Apple-CEO Tim Cook und seiner Entourage gleich eine ganze Reihe an Neuerungen um die Ohren gehauen zu bekommen. Das sind die wichtigsten Zahlen zur Keynote.
Geschrieben am
Satte fünf Megapixel soll alleine die Frontkamera des neuen iPhone 6s auf dem Kasten haben. Den fehlenden Blitz soll ab sofort einfach das Display ersetzen. Damit avanciert das populäre Smartphone mühelos zum Mercedes Benz unter den Selfie-Maschinen. Fun Fact: Um mögliche Negativschlagzeilen bezüglich der Stabilität (Siehe Bendgate und das zersprungene Display deiner Mutter) gleich im Keim zu ersticken, hat das 6s das gleiche Gehäusematerial wie die weitaus robustere Apple Watch Sport verpasst bekommen.
Auf drei Stufen wurde derweil die von der Apple Watch bekannte Force-Touch-Technologie ausgebaut und auf das neue iPhone angewendet. So soll das neue Modell auch Befehle abseits von starkem oder leichtem Tippen erkennen und dem Nutzer erlauben, diese mit entsprechenden Funktionen belegen. Das bringt in Sachen Usability neue Möglichkeiten mit sich, läuft allerdings auch Gefahr, die Bedienung des Telefons zu überfrachten.
Ganze acht Jahre ist es mittlerweile her, dass Steve Jobs bei der Vorstellung des ersten iPhones folgendes verlautbarte: »Who wants a stylus. You have to get em and put em away, and you lose em. Yuck. Nobody wants a stylus.« Und was wurde gestern mit dem neuen iPad Pro vorgestellt? Exakt: Ein Stylus. Der heißt natürlich nicht wie überall sonst einfach nur Stylus, sondern »Apple Pencil«. Es soll ja niemand auf die Idee kommen, dass es sich hierbei um einen, ähm, Stylus handelt. Bonuszahl: 12,9 Zoll misst das Display des neuen iPads, was mit einer optionalen Magnet-Dock-Tastatur deutlich an Microsofts Surface-Reihe erinnert.
Gerade mal zwei Spiele wurden gestern im Rahmen der Vorstellung des neuen Apple TV präsentiert. Gemessen daran, dass Set-Top-Boxen seit Jahren nachgesagt wird, herkömmliche Konsolen wie die Playstation oder Xbox in naher Zukunft abzulösen, ein schlechter Witz. Auch bei näherer Betrachtung scheint die Box zum Start nicht mehr als ein paar öde Casual-Games auf Lager zu haben. Dabei würde der neue, schnellere Prozessor durchaus aufwendigere Anwendungen in den Griff kriegen.
Null Einblicke gab es auch diesmal beim Thema Apple Watch. Zwar wurden neue Farbvarianten und ein Systemupdate angekündigt, wie gut das das jüngste Produkt der Apple-Familie aber eigentlich läuft, wurde nicht verraten.