×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Kontakt 3

Audiosampling

Native Instruments ist - "endlich" muss man sagen - mit Version 3 des Software-Samplers Kontakt zurück. Kontakt war von Anfang an state of the art im Bereich
Geschrieben am
Native Instruments ist - "endlich" muss man sagen - mit Version 3 des Software-Samplers Kontakt zurück. Kontakt war von Anfang an state of the art im Bereich Audiosampling auf Software-Basis. Intuitive Oberflächenstruktur, gute Klangbearbeitungstools, ein einfaches Dateimanagement und vor allem die penibel gepflegten und immer wieder erweiterten Sound-Librarys machten Kontakt aus. Das einfache Handling sowie gute Einbindungsmöglichkeiten in gängige Sequenzer-Umgebungen läuteten eine neue Ära des Sounddesigns ein.

Kontakt 3 besticht jetzt vor allem durch einen Pattern-Sequencer zum einfachen Setzen von Drum-Loops sowie durch den stark erweiterten Wave-Editor. Letzterer ist in der Lage, Grooves spielerisch in deren Bestandteile zu zersetzen, sodass jeder Shot via MIDI einzeln angesteuert werden kann. Außerdem wurde an den Filter-Sektionen gefeilt und der Effektbereich durch zwei Amp-Simulator erweitert, sodass die anfangs etwas eingeschränkten Möglichkeiten zur Klangbearbeitung endlich vielseitiger ausgestattet wurden. Groß.


Kontakt 3 (Native Instruments, Vollversion ca. EUR 400)