×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die verschobene Revolution

Airpods, fixed

Wenn deine vermeintliche Zubehör-Innovation durch ein anderes Zubehörteil korrigiert werden muss, dann hast du definitiv etwas falsch gemacht.
Geschrieben am
Eigentlich hätte die in der vergangenen Woche abgehaltene Apple Keynote längst zu den Akten gelegt werden können, glichen die angeblich großen Ankündigungen doch eher einer nüchternen Zwischenbilanz. Die allgemeine Enttäuschung war kaum zu übersehen und ließ die Apple-Aktie zwischenzeitlich sogar um 5 % einbrechen. Vergeben und vergessen, könnte man nun sagen, wären da nicht AirPods gewesen – kabellose In-Ear-Kopfhörer, nach denen nie jemand verlangt hatte und die doch einen stolzen Preis von 160 Dollar verlangten.

Zugegeben, ohne diese Vorstellung wäre Twitter in der vergangenen Woche nur halb so unterhaltsam gewesen. Wenn allerdings nun jemand daher kommt, um aus deinen kabellosen 160-Dollar-Kopfhörern für weitere 10 Dollar wieder ganz gewöhnliche Ohrstöpsel zu machen, dann könnte das Apples fortwährend schwindende Nähe zum Endverbraucher wohl kaum schöner illustrieren. Gesehen bei Gizmodo, erhältlich bei Amazon.com und die schönste Parabel für fehlgeleiteten Fortschrittsglauben in diesen Tagen: der AirPods Strap.