×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Comeback der Regierung

Zurück im Amt

Angeblich hat die Band Die Regierung seinerzeit in den 90ern auch von ihrem letzten Album, "Unten", kaum ein paar Tausend losschlagen können. Ein amtlicher Skandal, schließlich veröffentlichte man auf L’Age D’Or, dem Hamburger-Schule-Platzhirsch-Label der Zeit und schuf mit dieser Platte nicht wen
Geschrieben am

Angeblich hat die Band Die Regierung seinerzeit in den 90ern auch von ihrem letzten Album, "Unten", kaum ein paar Tausend losschlagen können. Ein amtlicher Skandal, schließlich veröffentlichte man auf L’Age D’Or, dem Hamburger-Schule-Platzhirsch-Label der Zeit und schuf mit dieser Platte nicht weniger als eines der klassischen Werk jenes Genres - neben "Digital Ist Besser" und "Ich-Maschine". Bei der Regierung spielten zum Schluss neben Tilman Rossmy noch u.a. Thies Mynther und Mense Reents, produziert wurden sie von Herman Hermann und Chris von Rautenkranz. Das Vermächtnis der Band (vier Langspielplatten) ist hoch geschätzt und ragte noch weit in Rossmys Solo-Aktivitäten hinein. Aus letzteren ergab sich dann auch sein aktuelles Bandkonzept. Unter dem Namen Tilman Rossmy Quartett entstanden zuletzt diverse Longplayer - mit Schwerpunkt auf Western-Folk und abgehangenem Songwritertum. Nun erreicht uns aber folgende Nachricht:

"Hallo Freunde!
Ich hatte mal wieder Lust auf eine Band, die sich regelmäßig trifft und probt und so hab ich kurzerhand hier in München eine neue Ausgabe von deiner liebsten Regierung zusammengestellt (das Quartett läuft natürlich ewig weiter...). Parallel dazu fragte Immergut an, ob eine Chance besteht, dass die Regierung jemals wieder auftritt... also spielen wir auf dem Immergut Festival in Neustrelitz am 27.5. um 21:30! Wer dabei sein will, sollte sich ab dem 1.2. zügig Karten organisieren.
Liebe Grüsse aus München, Tilman
"

Ein Line-Up geht aus den Worten nicht hervor, aber es klingt augenscheinlich nicht nach Orginal-Membershipment. Eine Orientierung für das Regierungsmodell 2006 dürfte dabei am ehesten die Quartett-Platte "Reisen Im Eigenen Land" (Glitterhouse) liefern. Dort interpretierten Rossmy und Co. bereits 2001 die alten Knaller neu - in Versionen, die ordentlich stripped down sind.