×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»Cocoa Sugar«

Young Fathers

Das neue Album des HipHop-Trios folgt klassischen Marketing-Regeln. Zum Glück steht dabei etwas anderes als schlichtes Verkaufen im Vordergrund: nämlich Mitgefühl und der typische fordernde Young-Fathers-Sound.


Geschrieben am

Um das neue Young-Fathers-Album zu verstehen, sollte man sich das Video zur Single »In My View« anschauen. Das wird nach einer Folge von gefühligen Videoclips unvermittelt zum Lehrvideo: »The Art Of Making People Care«. Dazu gibt’s dann Regeln, die schrecklicher Marketing-Sprech, Regisseur-Weisheit und Aktivisten-Agenda zugleich sind. Dieser Ambivalenz ist sich das Trio natürlich bewusst, auch wenn die Schotten diese Regeln auf »Cocoa Sugar« par excellence durchexerzieren.

Der Opener »See How« gibt durch eine Mischung aus Horrorfilm-Sound und HipHop-Beat die erste Regel vor: »Hook Me In The First 5-Seconds«. Auch der Wechsel zwischen emotionalen Höhenflügen und Tiefschlägen (»Give Me Emotional Highs & Lows«) wird befolgt: Euphorischen Songs wie »In My View« folgt das düstere »Turn«, nur um direkt wieder in einen erhellenden Duktus (»Lord«) zu verfallen. Auch die dritte Regel »Use Shock & Surprise« ziehen die drei durch: Vor allem die unvorhersehbare Instrumentierung und Beat-Produktion überraschen immer wieder durch Brüche und Wendungen. Und auch die letzte Regel »Show Me Your Softer Side« wird brav befolgt, denn auch auf »Cocoa Sugar« geht es darum, mit Kapitalismus- und Globalisierungsverlierern und Betroffenen von Rassismus, Sexismus und anderen widerwärtigen -ismen mitzufühlen und für sie zu kämpfen, anstatt nur die übliche HipHop-Pose aus Money, Bitches, Kriminalität zu wiederholen. Durch sein neues, wieder großartiges Album arbeitet das Trio weiter an seinem Lebenswerk: »Making People Care«.

Young Fathers

Cocoa Sugar

Release: 09.03.2018

℗ 2018 Ninja Tune

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr