×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Wo liegt das heimische Pendant zu Chicago?

Postrock in Deutschland

Köln, Düsseldorf, Berlin, Ostwestfalen, Weilheim - wo hat sich der Sound ein Nest gemacht?
Geschrieben am
Christof Ellinghaus (City Slang): Ach, bei den Deutschen kann man sagen, dass die einfach eine Fortsetzung von Krautrock gemacht haben. Das ist genau der Punkt, an dem diese Begrifflichkeit Postrock überflüssig wird. Ich sehe Mouse On Mars und To Rococo Rot und all diese Bands viel eher in der Tradition von Krautrock. Jede einzelne dieser Bands, die du fragst, wird sagen: »Postrock? Das sind doch die da, wir doch nicht.«
Intro: Gab es Zentren?
Jan St. Werner (Mouse On Mars): Köln. Dort gab es Genf, Nilg und Workshop.
Christof Ellinghaus (City Slang): Das waren die alten Krautrock-Zentren: Düsseldorf, Köln, Berlin.
Intro: Was ist mit Weilheim?
Christof Ellinghaus (City Slang): Auch die würden sich weigern, dieser Sache zugesprochen zu werden. Ich glaube, dass Notwists »Shrink« noch sehr unter dem Einfluss dieses Zeitgeistes entstanden ist, und die Hinzunahme von Console ist ja ein Paradebeispiel.