×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Young Chet - Der junge CHET BAKER

William Claxton

Wo Jazzmusiker sind, finden sich auch Kameras. William Claxton, DER Jazz-Fotograf schlechthin, hat den Blick hinter die Bühne gewagt und den Glamour des Jazz festgehalten, weshalb man ihn auch schon mal den Fotografen auf der Sonnenseite des Jazz nennt. Viele berühmte Jazzer widmeten ihm Komposition
Geschrieben am

Autor: intro.de

Wo Jazzmusiker sind, finden sich auch Kameras. William Claxton, DER Jazz-Fotograf schlechthin, hat den Blick hinter die Bühne gewagt und den Glamour des Jazz festgehalten, weshalb man ihn auch schon mal den Fotografen auf der Sonnenseite des Jazz nennt. Viele berühmte Jazzer widmeten ihm Kompositionen. Und auch Claxton komponiert seine Fotos, wenn er die Musiker aus ihren dunklen Kellern holt und in die Sonne seiner Heimat - der Westküste Amerikas - stellt, sie als Menschen zeigt.
Berühmt wurde Claxton schon in den 50er Jahren durch eine Fotoserie, die einen jungen Jazztrompeter zeigte, dem die Frauen zu Füßen lagen: CHET BAKER, der bleichgesichtige Joungster der Jazzszene, der wirkte wie ein schöner Preisboxer. Claxton selbst sagte einmal: "Als ich CHETs erste Aufnahmen entwickelte und sein Gesicht im Entwicklerbad langsam Konturen annahm, da wußte ich auf einmal, was es heißt, fotogen zu sein." Und CHET BAKER, von dessen jungen Jahren dieses Portofolio-artige Werk handelt, ist wirklich fotogen. An seinem Erfolg dürften die hier vorgelegten Fotos nicht ganz unbeteiligt gewesen sein. Denn auch wenn Claxton lakonisch meint, er sei nur zufällig am rechten Ort zur rechten Zeit gewesen, waren Promotion-Fotografien schon damals überaus wichtig. Fest steht natürlich, daß BAKER nicht nur fotogen, sondern auch ein musikalisches Genie war - mithin der erste Jazzer mit Top-10-Hit.