×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

WhoMadeWho. Green Versions

WhoMadeWho

Manchmal fällt es wirklich schwer, sich dem Kulturmarkt unvoreingenommen zu nähern. Das mag in diesem Fall auch an den Koordinaten liegen: Gomma-Label, Limited Edition, PunkFunk-Trio aus Kopenhagen. Ein Hipsterschulterschluss für die Bescheidwisser unter uns. Und nun veröffentlichen also WhoMadeWho
Geschrieben am
Manchmal fällt es wirklich schwer, sich dem Kulturmarkt unvoreingenommen zu nähern. Das mag in diesem Fall auch an den Koordinaten liegen: Gomma-Label, Limited Edition, PunkFunk-Trio aus Kopenhagen. Ein Hipsterschulterschluss für die Bescheidwisser unter uns. Und nun veröffentlichen also WhoMadeWho eine eigenhändig geremixte Version ihres selbst betitelten Albums – im handgemachten PluckerFolk-Gewand. Aha? Eine Szeneband auf der Suche nach letztem Distinktionsgewinn, gefahrloser Grenzüberschreitung und nicht zuletzt Käuferschichtenerweiterung? Alles Reflexe, die man allerdings tunlichst vermeiden sollte. Wenden wir uns lieber “WhoMadeWho. Green Versions” zu. Die akustischen Versionen entstanden angeblich als Blödeleien im Tourbus, nach denen von Seiten der Fans dann ständig gefragt wurde. Man muss sich allerdings fragen, warum. So charmant die Idee an sich klingt, so unaufgeregt bis belanglos plätschert das Album dann vorbei. Die Stärken des Original-Debüts lagen ja vor allem in der zugespitzten Rhythmik, der sich überschlagenden Hyperaktivität – und weniger in den Melodien. Das wird besonders jetzt deutlich, wenn sie dann dermaßen herausgeputzt im Zentrum stehen. Bei aller handwerklichen Souveränität fehlen doch deutlich der lauernde Irrsinn und die krönenden Schaumkronen. Verstehen wir uns nicht falsch: Das ist ein nettes Album. Aber reicht das?