×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Die Juryurteile

Whats live? music award geht in Runde zwei

Weiter geht’s mit dem whats? Live Music Award. Die zweite Runde des Wettbewerbs ist im vollen Gange. Dazu gibt es Neuigkeiten von der teilnehmenden Band Somebody Else. Ihr neues Album »Spontaneous« ist erschienen.
Geschrieben am
Der erste per Livestream ausgetragene Music Award - das ist der whats live? music award. Fünf Bands übertragen fünf ihrer Konzerte live ins Internet und werden von einer Fachjury und den Zuschauern bewertet.

EFFEKT

Den Auftakt machten EFFEKT. Die Band aus Gießen entschied sich in dieser Runde, ihre Songs im akustischen Gewand zu präsentieren. Das kam bei der Jury gut an , sie lobte den Abwechslungsreichtum der Stücke. Der Gesang war stark verbessert und kam dynamischer rüber. Allerdings war er an einigen Stellen schlecht zu hören. Dafür wurde positiv hervorgehoben, dass sich die Band Gedanken bei den Bühnenoutfits gemacht hat und sich farblich koordiniert hat. Ingesamt verbesserten sich EFFEKT auf 39 von 60 möglichen Jurypunkten, in der Gesamtwertung waren es 40.

Die komplette Jurymeinung zu EFFEKT findet ihr.

Edelmeer

Weiter ging es mit Edelmeer. Die Jury fand diesen Auftritt deutlich gelungener als den ersten. Auch Edelmeer entschied sich, die Songs in einem akustischen Rahmen zu spielen. Statt Musik von Band gab es diesmal verstärkt Unterstützung von anderen Musikern, von denen besonders die Background-Sängerin Lob einfahren konnte. Diese zusätzlichen Musiker wurden auch als Grund für eine verbesserte Bühnenperformance aufgeführt. Kritisiert wurde aber an einigen Stellen die musikalische Leistung, weil nicht jeder Ton saß. Von der Jury gab es 39 Punkte, ingesamt liegen sie bei 66.


Die komplette Jurymeinung zu Edelmeer findet ihr hier.

»Spontaneous« von Somebody Else

Zwischen ihren Live-Streams beim whats live? music award veröffentlichen Somebody Else noch ein neues Album. »Spontaneous« heißt es und vereint New York und Berlin musikalisch.  Darauf spielt sich Sänger Fisal Campbell zusammen mit der siebenköpfigen Band durch etliche Musikrichtungen - von Soul bis zum Jazz-Rock. 

Somebody Else

Spontaneous

Release: 27.05.2016

℗ 2016 Campbell/Kowalewsky

Die Bewertungen der anderen Teilnehmer folgen in Kürze. Diese und weitere Infos zum whats live? music award gibt es hier.