×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

112 Acts geben auf Thrill Jockey-DVD Auskunft

Wer hat dich inspiriert?

Seit Jahren schenkt uns das das sympathische Chicagoer Label Thrill Jockey wunderschöne Platten von seinen Künstlern, zu denen u.a. Tortoise, Trans Am, Bobby Conn oder The Sea And Cake gehören. Drei Jahre brütete Labelchefin Bettina Richards zusätzlich über einer einfachen wie hochinteressanten Idee
Geschrieben am

Seit Jahren schenkt uns das das sympathische Chicagoer Label Thrill Jockey wunderschöne Platten von seinen Künstlern, zu denen u.a. Tortoise, Trans Am, Bobby Conn oder The Sea And Cake gehören. Drei Jahre brütete Labelchefin Bettina Richards zusätzlich über einer einfachen wie hochinteressanten Idee, die jetzt in Form einer DVD das Licht der Welt erblickt: Insgesamt 112 Musiker, zumeist Größen des US-Indie-Undergrounds, gaben in Video-Interviews Auskünfte über ihre wichtigsten musikalischen Einflüsse und Bezugspunkte. Zu ihnen gehören auch etliche Künstler, die mit Thrill Jockey nichts zu tun haben, aber einen großen Einfluss auf den Underground und Mainstream der letzten Jahre hatten, beispielsweise Björk, Mike Watt (früher: Minutemen), Ian MacKaye (Fugazi), Thurston Moore (Sonic Youth), Vic Chestnutt, Yo La Tengo, Tortoise, Steve Albini (Ex-Big Black, Shellac), Mouse On Mars, Jon Spencer, The Sea And Cake, und Calexico.

Der namens Film namens 'Looking For A Thrill', der die Basis für die gleichnamige DVD darstellt, wurde bereits seit 2002 vereinzelt bei Filmfestivals gezeigt. Und dürfte bei der beeindruckenden Liste an characters zahlreiche unterhaltsame Anekdoten liefern. Zugleich stellt die Veröffentlichung jetzt im besten Falle aber auch eine wichtige Fußnote zur Independent-Musik der letzten 25 Jahren dar. Die Erlöse aus dem Verkauf der DVD gehen übrigens an Greenpeace. Wir sind gespannt.