×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

The Birds & The Sky

Weathertunes

Schauen wir uns Plattentitel und Projektnamen mal genauer an. Wir vergleichen das dabei Gefühlte mit aktueller Jahreszeit und Großwetterlage, multiplizieren das Ganze mit Hängematte, und obendrein vielleicht noch ein bisschen Sonnenuntergang, wenn’s recht ist. Oder ein sanftes Meeresrauschen. Klar,
Geschrieben am

Schauen wir uns Plattentitel und Projektnamen mal genauer an. Wir vergleichen das dabei Gefühlte mit aktueller Jahreszeit und Großwetterlage, multiplizieren das Ganze mit Hängematte, und obendrein vielleicht noch ein bisschen Sonnenuntergang, wenn’s recht ist. Oder ein sanftes Meeresrauschen. Klar, oder? Es darf halt ein bisschen mehr sein. Das wissen die Gebrüder Voss natürlich ganz genau. Denn einer der beiden hat als Lemongrass Chill-Geschichte geschrieben. Und der andere, sein Bruder Daniel, ist als ausgefuchster Musiker mit Schwerpunkt Gitarre und einer ähnlichen Vorliebe für entspannte, Beat-unterfütterte Elektronik unterwegs. Zusammen heißt man Weathertunes, weil man auch solche schreibt. Wetterlieder. Nicht nur welche fürs Strandfeeling, sondern auch für vorm Kamin mit draußen Regen, für auf der Veranda, für im Zelt, für auf der Blumenwiese oder zum Kanu-Fahren auf dem Bergsee. Sicher, das mag dem einen oder anderen Menschen mit Großstadt-Testosteronspiegel und Animations-Sucht recht träge und unspannend daherkommen – aber sich wohl fühlen und den Gedanken nachhängen ist hier eben zentrales Thema. Der Tonträger als pure Medizin. Wenn das dann noch eine absolut eigene Identität hat, mit viel Liebe gemacht ist und sogar eher hüftaktive Grooves noch galant mit Fender-Rhodes-Wärme versorgt, möchte man sich am liebsten direkt in das Boot vom Cover-Foto setzen. Und ein bisschen in der leichten Brandung rumschaukeln beim Sternenhimmel-Anstarren. Hach, ist das schön. Alle Wetter.