×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Was war der fieseste Streich, der dir je gespielt wurde?

PEER

Nicht besonders fies, aber gelungen: Eine dubiose E-Mail von der Wuppertaler Schaumpartykönigin.
Geschrieben am
Nicht besonders fies, aber gelungen: Eine dubiose E-Mail von der Wuppertaler Schaumpartykönigin...



Was war der fieseste Streich, der dir je gespielt wurde, Peer?
Nicht besonders fies, aber gelungen. Wir hatten nur noch ein paar Tage, um eine neue Mitbewohnerin zu finden, und alle Bewerbungen klangen reichlich absurd. Und dann kam noch diese Mail von einer Maren Kniepsch, die sich als "Schaumpartykönigin von Wuppertal“ anpries, die Wohnung nach Feng-Shui ausrichten wollte, früher bei der Filmproduktionsfirma Cockring gearbeitet hatte, ihren Pitbull Justin mitbringen würde (der "seine Prinzessin verteidigt") und fragte, ob die Wohnung eigentlich in einem stylishen Bezirk sei, wo nicht so viele Ausländer wohnen. Nach einigen Stunden Haare-Raufen klärte sich die Situation – die Mail war von unserer alten Mitbewohnerin.

 
Peer ist Musiker bei u. a. Mobilee und veröffentlicht mit seiner gleichnamigen Band PEER (siehe Foto) gerade das Debütalbum "Wir sind Peer“ (Sitzer / Broken Silence).