×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Von Humboldt Picnic

Mardi Gras.bb

Angelehnt an Alexander von Humboldts Forschungsreisen, begeben sich Mardi Gras.bb auf einen Trip durch Musik und Zeit. Alles im Dienste des Sounds von New Orleans.
Geschrieben am
Angelehnt an Alexander von Humboldts Forschungsreisen, begeben sich Mardi Gras.bb auf einen Trip durch Musik und Zeit. Alles im Dienste des Sounds von New Orleans.

„A Journey With Mardi Gras.bb“ lautet der Untertitel des aktuellen Albums vom Brassband-Projekt um Sänger Doc Wenz und den ehemaligen Guru-Guru-Bassisten Uli Krug. Das Albumkonzept für „Von Humboldt Picnic“ ist damit treffend formuliert, denn auf ihrem neunten Album verharrt die New-Orleans-Sound geprägte Blechblaskapelle nicht in ihrem Erfolgskonzept, sondern macht sich, im wahrsten Sinne des Titels, auf den Weg zu neuen musikalischen Ufern.

Angelehnt an Alexander von Humboldts Forschungsreisen, begeben sich Mardi Gras.bb auf einen Trip durch die musikalischen Kulturen und Epochen aller Kontinente, die direkt oder indirekt Einfluss auf die musikalische Vielfalt New Orleans’ hatten und haben. Das verbindende Element der zwölf Tracks um die Welt ist Jazz, der den ansonsten eher Funk-orientierten Sound der Brassband nun abgelöst hat.

Mardi Gras.bb wechseln Track für Track virtuos vom halluzinogenen Raga Indiens über französischen Charleston-Jazz hin zu arabischen Melodien oder lateinamerikanischen Rhythmen. Die Königsdisziplin von Mardi Gras.bb ist und bleibt jedoch das Livekonzert.

In drei Worten: Brassbrass / Indien-Raga / Charleston-Jazz