×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Happy Mondays. Teil 2

Unterwegs mit

Exklusiv bei intro.de: Der zweite, bisher unveröffentlichte Teil des Tourberichts von Martin Riemann. Wird er unbeschadet überleben?
Geschrieben am
Halbaffen vorm Vampirsaloon in Dudley
Am nächsten Morgen erwache ich gegen 14:00 Uhr in meinem Hotelzimmer. Ich eile zum Bus, denn vor einer halben Stunde sollte es schon losgehen. Gut, dass wieder gewartet wird. Diesmal ist Bez verschollen - und der hat noch nicht mal ein Mobiltelefon. Auch Kav fehlt, er ist in Stockton City shoppen gegangen. Gus ist kurz vorm Durchdrehen.

Diesmal verbringe ich die Fahrt im hinteren Teil, dem Wohnzimmer des Busses. Wir gucken die Rock-Doku 'Dig!' über The Brian Jonestown Massacre. Mir fällt auf, dass die auch ihren "Bez" hatten: Joel Gion. Ich würde gern mit Bez darüber reden, aber leider bin ich durch die THC-geschwängerte Luft in der kleinen Kabine völlig stoned. Dafür fällt Bez mein skandalöser E-Verlust vom Vortag wieder ein. Er holt ein weiteres Exemplar aus einem Gefrierbeutel und reicht es mir. "Aber pass diesmal besser drauf auf!" sagt er mit wohlmeinend stechenden Augen.

Als wir auf dem Parkplatz vom JB's in Dudley ankommen, kann ich beobachten, wie eine Horde Halbaffen einen grünen Steilhang hinunterrennt. "Das sind die Einwohner", höre ich jemanden sagen. Tatsächlich befindet sich direkt neben dem heruntergekommenen Venue der heruntergekommene Zoo von Dudley.

Das Interieur des JB's erinnert frappierend an den Saloon aus 'From Dusk Till Dawn'. Hinter einer urtümlich verbarrikadierten Tür vermuten Kav und ich deshalb Vampire. Es sind aber nur die Einwohner von Dudley und dem nahe gelegenen Birmingham, die mit riesigen Bierdosen bewaffnet auf den besten Abend seit einer Dekade warten. Dank Bez' Mittelchen sind mir diese Leute überaus sympathisch, auch wenn die Bierbäuche hier frappierend dicker sind als in Preston und untätowierte Männer offensichtlich Hausverbot haben. Die Mondays liefern exakt dasselbe Set ab und erreichen den gleichen Effekt. Trotz starker Atemnot tummele ich mich überglücklich in der ulkigen Meute. Nach dem Konzert eile ich nach draußen zum Sauerstoff. Außerdem schwebt mir ein Zoobesuch vor. Dieser Plan wird jedoch durch massiven Armeestacheldraht vereitelt. Egal, ich kann die Tiere riechen und hören, während ich auf der Lauer liege. Nach einiger Zeit gebe ich allerdings meine Stellung auf. Irgendetwas in meinem Hinterkopf sagt mir, dass der Zoo von Dudley in Wirklichkeit nicht der schönste Platz der Welt ist und ich meinen Arsch schleunigst wieder zum Bus bewegen sollte. Dort warten schließlich auch ein paar exotische Tiere auf mich.

Wir verlosen 3 x das aktuelle Album 'Unkle Dysfunktional' an die Ersten, die eine E-Mail mit ihrer Adresse an verlosung@intro.de schicken.

Den ersten Teil der Story gibt's hier.

.:
www.happymondaysonline.com :.

.: www.myspace.com/happymondaysonline :.