×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Übersetzungsbüro

Wolke

Das melancholische Duo Wolke aus Köln übersetzte schon mehr als hundert Rock/Pop-Klassiker vom Englischen ins Deutsche, für ein wöchentliches Radioformat namens POPdolmetscher. Pop dolmetschen – ist das eigentlich ein Lehrberuf oder schon Berufung?
Geschrieben am
Wie funktioniert euer Übersetzungsprinzip musikalisch? Einfach nur Moll rein und Tempo raus?
Vom Prinzip her gar nicht so falsch. Am originellsten ist es, einen Song in ein völlig anderes Genre zu übertragen und dadurch auch dem Text eine ganz neue Ebene zu geben. Dabei fällt uns immer wieder auf, dass viele Originalinterpreten die falsche Musik zu ihren Texten komponiert haben.

Habt ihr Beispiele, wo sich eine Text-Passage besonders gut auf Deutsch auflöst?
»Unsere Mütter, unsere Freunde schießen wir in den Wind, weil wir geboren zum Heucheln sind« ist eine Übersetzung aus »Kids« von MGMT – reimt sich sogar. Oder der Slogan »Ich will ins Bett mit Durchschnittsmenschen«, das Original stammt natürlich von Pulps »Common People«.

Ihr habt gerade die vierte Wolke-Platte veröffentlicht. Woher nehmt ihr die Zeit und Produktivität?
POPdolmetscher machen wir nebenher, Wolke ist dagegen unsere Hauptmission – dort ergeben sich Zeit und Produktivität von selbst. Die neue Platte können wir dabei, ohne rot zu werden, als unsere beste bezeichnen. Uns labert keiner rein, und wir können Musik genau so machen, wie wir es wollen.

Die Wolke-Version »Durchschnittsmenschen« findet sich auch auf der »20 Jahre Intro«-Single, die sie sich mit Thees Uhlmann teilen. www.intro.de/shop