×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Manipulator«

Ty Segall

Die Veröffentlichungswut hört nicht auf. Seit 2008 haut Ty Segall jährlich mindestens eine LP sowie unzählige Singles und andere Nebenprojekte raus.
Geschrieben am
Nachdem im vergangenen Jahr das hitreiche Garagenpop-Album »Twins« und das introvertierte »Sleeper« erschienen, folgt nun mit »Manipulator« ein weiterer Grund zur Freude für die Anhänger des charmanten Songwriters. Aktuell ist offenbar der Sommer zurück in San Francisco, und so hört man mehr Psychedelic Pop, weniger Proto-Punk und Feedback-Orgien. The West Coast Pop Art Experimental Band oder die Byrds sind Referenzen, die man in Segalls Sound schon öfter finden konnte. Natürlich bleibt die Produktion bei aller Hinwendung zur Harmonie roh, wuchtig und scheppernd.

In »Feel«, einem der Höhepunkte der 17 Stücke, treffen Simon & Garfunkel auf Hawkwind zur perfekten Symbiose aus Wohlklang und Distortion. Beim Ausbau der eigenen Nische zeigt Ty Segall keinerlei Ermüdungserscheinungen. Wie viele gute Einfälle wird dieser Tausendsassa wohl noch haben?

In drei Worten: Tausendsassa / Psychedelic / Sommer
- Ty Segall »Manipulator« (Drag City / Rough Trade / VÖ 29.08.14)