×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

»Trümmer«

Trümmer

Dein Ich ist eine unverschämte Lüge. So könnte man das Credo von Trümmer zusammenfassen, einer Band aus Hamburg, die es in den vergangenen zwei Jahren geschafft hat, in listiger medialer Verschleierung quasi aus dem Nichts erfolgreich die Bühnen so großer Festivals wie Melt! oder Dockville zu entern.
Geschrieben am
Gleichzeitig wurde der Auftritt im Internet weitgehend verhindert, man blieb geheimnisvoll. Klar, dass sich das mit diesem starken Debüt ändern wird, und es ist spannend, wie diese junge Band der affirmativen Abrissbirne, die jetzt garantiert auf sie zukommt, begegnen wird. Denn was Trümmer machen, ist genau das, worauf viele lange gewartet haben: Sie versuchen, ihre Generation neu zu erfinden. »Ist das wirklich alles?« ist die Ausgangsfrage dieses Albums, und obwohl durch diese Haltung eigentlich jede Hochstimmung im Keim erstickt werden sollte, schaffen die drei selbst ernannten 18-Jährigen den Dreh, gerade aus dieser Position eine frische und ehrlich nachempfindbare Euphorie zu erzeugen. Diese benötigt weder ein billig erzeugtes »Wir-Gefühl« noch irgendwelche Ressentiments, sondern entsteht vor allem durch eine fast rauschhafte Antizipation des eigenen Untergangs. Der Sound dazu dient der Botschaft und ist auffällig aggressionsarm, hat also seine Punkwurzeln schon weitgehend überwunden. Er besteht folglich weniger aus Muskeln und Fett als aus schieren Sehnen und sehr dünnen Nerven. Die Musik dient sich nie an, verlässt sich auf eine stakkatoartige Gitarre, federnde Melodien, schlicht treibende Rhythmen und kontrapunktiert an einigen Stellen erfindungsreich die von Paul Pötschs zarttrockenem Gesang erzeugten Bilder. Das Ergebnis ist, auch wenn Trümmer das vielleicht nur ungern hören, höchst unterhaltsam.

In drei Worten: Postpunk / Dagegen / Euphorie
- Trümmer »Trümmer« (PIAS / Rough Trade / VÖ 22.08.14)

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr