×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

Blowback

Tricky

Über die TripHop-Legende Tricky zu schreiben, ist wie die Erde als Ökosystem darzustellen und jede Verbindung und Vernetzung zwischen den einzelnen Organismen und Regelkreisen erfassen zu wollen. Es gibt wohl kaum einen vergleichbaren Künstler, der so mannigfaltige Einflüsse in seiner Musik verarbei
Geschrieben am

Über die TripHop-Legende Tricky zu schreiben, ist wie die Erde als Ökosystem darzustellen und jede Verbindung und Vernetzung zwischen den einzelnen Organismen und Regelkreisen erfassen zu wollen. Es gibt wohl kaum einen vergleichbaren Künstler, der so mannigfaltige Einflüsse in seiner Musik verarbeitet und es dabei immer noch versteht, einem unvergleichlichen Stil treu zu bleiben. Es sind diese so typischen verschobenen Beats und die verrauchte, superkratzige Stimme, die die besondere Note Trickys ausmachen. Eigentlich erinnern die Bausteine in der Musik an eine Art Passepartout. Die grundlegenden Elemente, der Rahmen des Ganzen - welcher seit „Maxinquaye“ gleichgeblieben ist - bietet sich hervorragend an, um ihn mit allen Härten von Gitarrenriffs und divergierenden Gesangs-Varianten zu kreuzen, um dadurch doch wieder eine neue musikalische Art zu kreieren. Der Music Maker für Fortgeschrittene. „Blow Back“ ist so erneut ein Sammelsurium an verschiedensten musikalischen Einflüssen, und jedes Stück klingt anders als sein Vorgänger. Mal hypnotische Drum Samples mit düsteren, LFO-zerhackten Blubbersounds, sogar richtig funkigen Nummern, die eigentlich gar nichts mehr mit dem Tricky zu tun haben, den man kennt, und auch dubbige Ragga Tunes. Diese Vielfalt hat natürlich auch mit der Auswahl der Gastmusiker zu tun - da tauchen neben Alanis Morrissette, Cyndi Lauper und Ed Kowalzcyk auch die Red Hot Chili Peppers auf. Ein verdammt interessantes Werk, welches als ein weiterer Beitrag zur Verschmelzung der Genres dem Stilpluralismus entgegenwirkt.

Folgt uns auf

  • Playlists
    mehr
  • Abos
    mehr
  • folgen
    mehr