×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»No Place Like This«

Town Of Saints

In neuer Bandbesetzung lässt das einstige Duo Town Of Saints die abgetragenen Folk-Gewänder am Straßenrand liegen. Man schwingt sich in luftige Indie-Pop-Höhen auf, eine Überdosis Breitwand-Sound im Rücken.
Geschrieben am
In Holland sind Town Of Saints längst eine große Sache. Hierzulande dürften sie den meisten höchstens als Teil des Musikerkollektivs Tour Of Tours ein Begriff sein. Mittlerweile zur kompletten Band aufgestockt, zeichnete das niederländisch/finnische Duo Harmen Ridderbos und Heta Salkolahti in der Vergangenheit eher für euphorisch beschwingten Folk im Stile der Pogues verantwortlich. Jetzt alles auf Anfang: »No Place Like This« experimentiert mit tropischen Afrobeat-Einflüssen, pendelt zwischen melodieverliebtem Schweden-Pop à la Moneybrother (»Württemberg Calm«) und einer theatralischen Arcade-Fire-Inszenierung (»No Place Like This«) hin und her. Man fragt sich, ob die Band soundtechnisch nicht manchmal einfach zu viel will, wird jedoch postwendend versöhnt, wenn Salkolahtis Stimme in »Shapes« engelsgleich nur über einer Violinenmelodie thront. »There’s no place like home«, postuliert Ridderbos im Titelsong: Town Of Saints haben scheinbar ein neues Zuhause gefunden. Ob man da heimisch werden will?

Town of Saints

No Place Like This

Release: 01.04.2016

℗ 2016 Town of Saints, under exclusive license to Caroline Benelux / Snowstar Records

Town Of Saints »No Place Like This« (Snowstar / Caroline / Universal / VÖ 01.04.16)