×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Homecooking

Tony Allen

Tys “Awkward” war für mich das HipHop-Album 2001 schlechthin, und Tony Allen ist als Fela Kutis Trommler sowieso unantastbar. Jetzt ihre Zusammenarbeit auf “Homecooking” – so eine Geschichte kann natürlich auch ordentlich in die Hose gehen, wenn man einen grade angesagt
Geschrieben am

Tys “Awkward” war für mich das HipHop-Album 2001 schlechthin, und Tony Allen ist als Fela Kutis Trommler sowieso unantastbar. Jetzt ihre Zusammenarbeit auf “Homecooking” – so eine Geschichte kann natürlich auch ordentlich in die Hose gehen, wenn man einen grade angesagten Rapper einfach auf die Musik eines alten Helden klebt. Aber sie haben einfach alles richtig gemacht. Sie mischen äußerst feinfühlig Soul, Jazz und Funk, ein wenig HipHop und viel, viel perkussiven Afrobeat mit tollen Bläserarrangements, großen Backgroundchören und den Solostimmen von Vokalisten wie Eska und Damon Albarn. Zudem wird das Ganze sehr entspannt und gleichzeitig äußerst minimal auf den Punkt gespielt. Und als Tanzmusik ist dieses Zeug sowieso ganz weit vorne. Einfach ein Kracher.