×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Those were the days: Interview im ZAP-Magazin 1991

The Notwist

So seltsam wurde einmal geredet ... Ausschnitte aus einem der ersten Notwist-Interviews.
Geschrieben am

So seltsam wurde einmal geredet ... Ausschnitte aus einem der ersten The-Notwist-Interviews (Zap-Fanzine, Oktober 1991, alte Rechtschreibung):
Markus: "Also, eine gewisse Grundhaltung ist ja bei jedem in der Szene - bis auf wenige Ausnahmen - sowieso vorhanden. Die muß man ja wohl nicht ständig wieder beteuern. Warum sollte man da einen Kleinkrieg wegen irgendwelchen Wortklaubereien anfangen? Also, sich 24 Stunden in einem autonomen Zentrum über "Er/Sie"-Schreibweisen zu unterhalten und so einen Kack finde ich ziemlich überflüssig. Da passiert viel Mist zur Zeit. [...]"

Ihr haltet also Dinge wie Feminismus, Toleranz und all dies für selbstverständlich, so daß man nicht mehr andauernd große Worte darüber verlieren muß?
Markus: Ja, schon. Ich meine, wir spielen hauptsächlich in autonomen Jugendzentren und besetzten Häusern. Dadurch weiß doch automatisch jeder, was für eine politische Haltung wir haben.

Ist es leicht für euch, Auftritte zu bekommen?
Micha: Nein, absolut nicht. Wenn man als deutsche Band auf sich alleine gestellt versucht, Konzerte auszumachen, und Clubs anruft, kommen meistens so Sätze: "Bei uns spielen zur Zeit nur Ami-Bands." Und das meistens in irgendeinem entsetzlichen Dialekt.[mp3r]
Nervt es euch, wenn Punks, wie das heute war, während dem Konzert auf die Bühne kommen, ins Mikro grölen und mit euch quasseln wollen?
Martin: Ach nee, dadurch ist wenigstens was los. Ich finde das lustig. Der eine hat gemeint: "Könnt ihr nichts Deutsches spielen, Deutsch-Punk zum Pogen?"
Markus: Das mit den Punks kommt wirklich bei jedem dritten Konzert. Irgendwelche Leute, die da rufen: "Schneller, lauter, härter." Das nervt mich schon.
Micha: Die ruhigen Stellen halten die meisten immer für Stimmpausen.


Und hier gibt's das aktuelle INTRO-Interview mit The Notwist aus INTRO Nr. 160 (Mai 2008).