×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Bilderkritik: Elias Hauck über das neue Video zu »Sirenen«

Thomas D

Thomas D., dem berühmtesten Ex-Frisör des Pop-Biz, ist nicht alles egal. Wo andere nur stumpfen Hass- oder noch stumpferen Wohlfühlterror raushauen, geht es bei dem goldigen Kobold stets um alles. Wir bekämpfen nun Feuer mit Feuer - und baten unseren Superkobold Elias Hauck darum, sich Thomas D.s neues Video anzusehen.
Geschrieben am

0:05 Das Mikrophon brennt schon mal.

 


           
0:15 Thomas D tritt erstmalig in Erscheinung.

 


 
0:20 Auf einer Treppe sitzt ein Bub, der eine Trommel schlägt. Es ist vielleicht Oskar Mazerath (»Die Blechtrommel«) gemeint? Klein genug wäre er ja.

 


 
0:38 Nächstes Filmzitat: »Funny Games«. Weißes Poloshirt, Handschuhe, Golfschläger, alles da. Leider ohne Frank Giering! Dafür mit Girl-Content. Wenigstens nimmt das Quotenmädchen die Sache (Shooting für ein Musikvideo) ernst.

 


 
1:07 Tim Bendzko singt mit!!! 2 Pluspunkte.

 


 
1:11 Es ist nicht Tim Bendzko. :-(

 


 
1: 20 Der Typ, der wie Tim Bendzko aussieht, sieht einfach spitze aus! Fast wie Tim Bendzko. Noch 2 Pluspunkte.

 


 
1:28 Thomas D beginnt, etwas auf einer Schreibmaschine zu schreiben. Besitzt er etwa das Shining? (Vgl. »The Shining«)

 


 
1:35 Ein Schatten an der Wand. Es wird doch nicht der Nosferatu sein? Das Filmzitate-Riesenrad dreht sich.

 


                       
1:50 Der Höhepunkt! Amerikanischer Schulbus, brennende Tonnen. Alles ist egal.

 


 
2:21 Schachspiel mit gläsernen Figuren. Der Nosferatu soll so eine Art Alter Ego sein.

 


 
2:32 Eine Kerze erlischt.

 


 
2.35 Thomas D stellt die Uhr um. Von 1 Uhr 45 zurück auf Fünf vor Zwölf. Er ist verrückt geworden.

 


 
2:49 Thomas D sieht direkt in die Kamera, weil das Lied gleich zu Ende ist.

 


                       
 
Fazit: Sehenswert!
Wertung insgesamt: 4 Pluspunkte.

 

Gesehen auf Stern.de