×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Hold On To Your Heart«

The Xcerts

Wenn aus Teenage Angst plötzlich Liebes- und Lebenslust wird: The Xcerts drängen mit Macht und Heartland Rock aus ihrer bisherigen Geheimtipp-Nische.
Geschrieben am
Was tun, wenn man nach drei Alben immer noch nicht über den Geheimtipp-Status hinausgewachsen ist? Na klar, jetzt muss mehr Pop her, möglichst Bombast. Jede Chance muss jetzt ergriffen, nichts darf dem Zufall überlassen werden. Möglich, dass auch die Schotten The Xcerts so dachten, die man beim Opener ihres vierten Werks, »The Dark«, kaum wiedererkennt.

Die ungestüme Rauheit ihrer ersten Alben ist der großen Geste gewichen. Ausladende Piano-Parts, der plötzliche Schmelz in Murray MacLeods Stimme, die neue Liebe zum Heartland Rock der 1980er – wer die Band vorher kannte, muss sich erst mal ein wenig schütteln ob so viel Romantik, die an die Stelle der bislang so leidenschaftlich zelebrierten Teenage Angst rückt. Nein, wir dürfen uns nicht wundern, wenn die einstigen Underdogs im Sommer bei den großen Festivals mitmischen. Aber! Ähnlich wie ihren Landsleuten Twin Atlantic gelingt es auch The Xcerts, ihre Transformation zum (klanglichen) Big Player mit guten Songs und nur einem Mü zu viel Pathos zu vollziehen. Das muss man nicht mehr unbedingt abfeiern, anerkennen darf man es aber.

The XCERTS

Hold on to Your Heart

Release: 19.01.2018

℗ 2017 Raygun Records Limited