×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

The Wake

Scott Kelly

Auch der ruppigste Rocker muss dann und wann den Knüppel aus der Hand legen und sich in der Introspektive ergehen
Geschrieben am

&
Steve Von Till
A Grave Is A Grim Horse
Neurot / Cargo

Auch der ruppigste Rocker muss dann und wann den Knüppel aus der Hand legen und sich in der Introspektive ergehen, damit die wilde Seele vor lauter Schwärze und Bitterkeit nicht ganz schrumpelig wird. So geben sich die Lennon/McCartneys der Noise-Esoteriker Neurosis auf ihren jeweiligen aktuellen Solo-Outings erneut dezidiert zurückgenommen.




Was nicht heißt, dass hier zu sachten Lautenklängen Besinnliches gemurmelt wird. Während sich Scott Kelly auf seinem zweiten Alleingang als klassischer Finster-Folker inszeniert, der mit sparsamsten Mitteln, nämlich selten mehr als einer einsam klagenden Akustikgitarre, das Maximum an ewigem Herbst generiert, gibt sich sein Seelenverwandter Steve Von Till ungleich vielseitiger. Dessen drittes Soloalbum ist eine fast schon üppig instrumentierte, dabei jederzeit brummelig spröde Tour de Force durch so ziemlich sämtliche Höhen und Tiefen von Folk, Country und Blues, inklusive Pathos, Geheimniskrämerei und mystischem Überbau.

Dazu eine Faust voll Cover-Verneigungen gen Nick Drake, Townes Van Zandt, Mickey Newberry und Lyle Lovett, und fertig ist das Wohlfühlpaket für alle, denen sich die Hauptband dieser beiden Klampfen-Schamanen vor allem in ihren immer ausgedehnteren ruhigen Passagen erschließt. Schade nur, dass sowohl bei Kelly (mehr) als auch bei Von Till (weniger) die evozierte Atmosphäre mitunter fesselnder ist als die Qualität des Songwritings selbst. Aber so ist das eben mit der Mystik. Manchmal ist das Fühlen wichtiger als das Verstehen.