×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Being In A Boy Group

The Strike Boys

Die beiden Strike Boys standen von Anfang an für einen überbordenden Stilmix. Nicht von ungefähr unterschrieben Tommy Yamaha und Martin Kaisa als erste deutsche Künstler beim Wall-Of-Sound-Label, bevor sie mit dem zweiten Album “Grapefruit Flavoured Green Tea” bei Stereo Deluxe eine ebenfalls adäqua
Geschrieben am
Die beiden Strike Boys standen von Anfang an für einen überbordenden Stilmix. Nicht von ungefähr unterschrieben Tommy Yamaha und Martin Kaisa als erste deutsche Künstler beim Wall-Of-Sound-Label, bevor sie mit dem zweiten Album “Grapefruit Flavoured Green Tea” bei Stereo Deluxe eine ebenfalls adäquate Adresse fanden. Auf “Being In A Boy Group” gerät jetzt alles noch eine Spur extremer, ausgelassener – vor allem aber heterogener. Denn die kleinste Boygroup der Welt scheint den Hals nicht voll genug zu bekommen: “Barfing Barfly” beispielsweise klingt, als würden drei CD-Player gleichzeitig ihre jeweilige Fracht rotieren lassen. Eingängiges Bassthema mit cheesy Beats mit permanenter Percussion mit Gitarren-Riffs mit Gesangs-Premiere von Tommy Yamaha – da rattert es gewaltig im Oberstübchen. Eine weitere Spezialität der Strike Boys, sich stets eine Vielzahl an Gästen ins Nürnberger Studio einzuladen, verstärkt noch zusätzlich das Gefühl eines Gemischtwarenladens aus Electro, Dub, Reggae, Rock und Pop. Chris Corner, ehemals Frontmann der Sneaker Pimps und nun mit IAMX unterwegs, veredelt “Chemical Princess” zu chromglänzendem WavePop, Earl Zinger (alias Rob Galliano) verhilft “Loss Of The Badman” zu ungewollten Gorillaz-Anleihen, während The-Robocop-Kraus-Sänger Thomas Lang als lokale Referenz den Eklektizismus perfekt macht. Beinahe wahllos wühlen The Strike Boys in den Genre-Kisten, greifen mit verbundenen Augen zu und versuchen ihr Glück.