×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Hommage an Hayao Miyazaki und Studio Ghibli

The Simpsons

Ein Treffen der unterschiedlichen Animations-Kulturen. In der aktuellen Episode zollen die »Simpsons« dem japanischen Regisseur Hayao Miyazaki und seinem Studio Ghibli Triubt.
Geschrieben am

Hayao Miyazaki gehört zu den wichtigsten Regisseuren des Anime. Als Mitbegründer des Studio Ghibhli - das nicht selten als respektable »japanische Disney-Alternative« bezeichnet wird - hat er die japanische Animationskunst nicht nur vorangetrieben, sondern mit Filmen wie »Prinzessin Mononoke« oder »Chihiros Reise ins Zauberland« maßgeblich dazu beigetragen, dass Anime weltweit als Kunstform des Kinos anerkannt ist. Kürzlich kündigte Miyazaki an, sich bald aus dem Filmgeschäft zurückziehen zu wollen.

Die Macher der »Simpsons« zollen dem visionären Filmemacher nun Tribut. In der neuesten Episode, die in den USA in dieser Woche ausgestrahlt wird, gibt es eine Sequenz, in der Miyazakis Meisterwerke gewürdigt werden: Vom Katzenbus aus »Mein Nachbar Totoro«, über die Hexen aus »Kikis kleiner Lieferservice« bis zum Quick-E-Mart als »Das Wandelnde Schloss«.