×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Part Time Spies«

The Ramona Flowers

The Ramona Flowers planen offenbar, demnächst Stadien zu füllen und blasen ihren Sound deshalb schon mal provisorisch im Stil von U2 und The Killers auf.
Geschrieben am
The Ramona Flowers haben sich nach einem Charakter aus dem Comic/Film »Scott Pilgrim vs. The World« benannt. Statt des Lo-Fi-Sounds des Films ist bei ihnen aber eher Stadionästhetik angesagt. Der Opener »Dirty World« würde mit seinem fetten 1980er-Synthie- und Piano-Sound auch in Giorgio Moroders Diskografie passen und ist damit direkt der vielleicht beste Song des Albums. Das Debütalbum »Dismantle And Rebuild« vor zwei Jahren wurde von Kritikern noch mit Radioheads »Kid A« verglichen. Auf diese Idee würde bei »Part Time Spies« niemand mehr ernsthaft kommen, eher werden hier Assoziationen zu The Killers oder U2 geweckt.  

Die vertrackteren und experimentellen Sounds weichen klareren, wenn auch nicht beliebigen Strukturen. Selbst die ruhigeren Lieder klingen allesamt, als seien sie dafür gedacht, in riesigen Hallen gespielt zu werden und kippen dadurch gelegentlich in den roten Bereich des Kitsches. Andere Bands haben wenigstens den Anstand, erstmal Stadien zu füllen, bevor sie ihren Sound daran anpassen. Die Ramona Flowers versuchen den umgekehrten Weg.

The Ramona Flowers

Part Time Spies

Release: 09.09.2016

℗ 2016 Distiller Records LLP

The Ramona Flowers »Part Time Spies« (Distiller / Al!ve)