×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

We Won't Become Silhouettes

The Postal Service

Ihr habt „Give Up“ als limitierte, farbige Doppelvinyl-LP in einer Glasvitrine im Wohnzimmer stehen? Ihr habt die wunderschönen 7’-Singles eingerahmt an der Wand hängen? Ihr hört „Sleeping In“ zum Einschlafen und „Recycled Air“ auf dem Weg zum Flughafen? Ihr habt zu „The District Sleeps Tonight“ ein
Geschrieben am

Ihr habt Give Up als limitierte, farbige Doppelvinyl-LP in einer Glasvitrine im Wohnzimmer stehen? Ihr habt die wunderschönen 7’-Singles eingerahmt an der Wand hängen? Ihr hört „Sleeping In“ zum Einschlafen und „Recycled Air“ auf dem Weg zum Flughafen? Ihr habt zu „The District Sleeps Tonight“ eine Beziehung beendet und zu „Such Great Heights“ auf der Tanzfläche eine neue begonnen? Dann dürft ihr euch ab sofort auf ein zweites Postal-Service-Album freuen.

Benjamin Gibbard verriet unlängst in einem Interview für MTV.com: „We're slowly starting. We're crawling right now, and whether that crawl turns into a walk remains to be seen. But we'll know more towards the end of the year. I've just been touring so much and trying to find time to make it happen and make our schedules line up.“ Kein Wunder, dass Gibbards Terminkalender aus allen Nähten platzt. Schließlich war das letzte Death-Cab-Album Plans der erste weltweite Release der Band. Das bringt natürlich Tourverpflichtungen mit sich, die erst einmal abgearbeitet werden wollen.

Jimmy Tamborello äußerte sich ähnlich: "We're talking about wanting to finish an album by sometime next year, because we have to work with Death Cab's schedule and stuff. I definitely want to do another one." Außerdem wünscht Tamborello sich eine stärkere künstlerische Beteiligung von Jenny Lewis. Die Solo-Künstlerin und Rilo Kiley-Frontfrau soll diesmal nicht bloß einige Gesangspart übernehmen, sondern auch am Songwriting-Prozess beteiligt sein. Wir sind gespannt und zählen die Tage.