×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

...hören auf!

The Organ

Die kanadische All-Girl-Band The Organ verkündet nach nur einem Album überraschend und fast kommentarlos ihren Split. Über die genauen Gründe spekulieren erklärte Liebhaber vermutlich noch länger.
Geschrieben am

Nicht nur hier im Büro waren wir ein wenig traurig, als diese Zeilen durch unser antiquiertes Faxgerät tropften. Fast emotionslos heißt es da: "We are sad to announce that we're breaking up. We want to thank our friends, fans, and family for all the support you gave to us. Thank you." Und nicht nur da, auch auf ihrer offiziellen Website bzw. auf ihrer MySpace-Präsenz steht das so. "NOOOOOOOOOOOOOOOO" ist dann auch eine gängige Replik im dortigen Gästebuch.

Scheint also wirklich so, als ob die düster-jingle-janglenden Kanadierinnen das Handtuch werfen. CBC Radio 3 spekuliert bereits fleißig, ob der Split etwas mit den unterschiedlichen Wohnorten der Bandmitglieder zu tun habe - Sängerin und Fashion Model Katie Sketch lebt in Toronto, Gitarristin Deborah Cohen soll kurz vor einem Umzug ins UK stehen während der Rest der Band in der Heimat Vancouver residiert. Aber sagen wir mal so: Der Umstand, dass ihre famose (und einzige) LP 'Grab That Gun' erst in diesem Jahr und damit anderthalb Jahre nach der US-Veröffentlichung 2004 bei uns zu haben war, lässt leider auch tief blicken. Katie Sketch, so wird vermutet, werde wohl ihre Model-Karriere weiter vorantreiben, immerhin hat sie es schon auf eine 12-Seiten-Strecke in der britischen Vogue gebracht. Über etwaige geplante musikalische Aktivitäten ihrerseits bzw. der anderen Bandmitglieder ist derzeit nichts bekannt.

The Organ sollen vor ihrem Split bereits drei neue Stücke fertig aufgenommen haben, die Chancen, dass die als Farewell-Geschenk bald auf MySpace auftauchen, stehen wohl nicht so schlecht.

Derweil tragt euch doch bitte hier ins Kondolenzbuch ein.