×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ian Brown jagt durch die Kontinente fürs Album

The Greatest immer größer

Wenn man - gerade in England - einen gewissen Status erreicht hat und als, ich mag es kaum aussprechen, Kultband gehandelt wird, kursiert ja schnell der hirnrissigste Gossip. Die Stone Roses sind so ein Fall. So werden zum Beispiel immer wieder Reunion-Gerüchte in Umlauf gebracht, Ex-Frontmann Ian B
Geschrieben am

Wenn man - gerade in England - einen gewissen Status erreicht hat und als, ich mag es kaum aussprechen, Kultband gehandelt wird, kursiert ja schnell der hirnrissigste Gossip. Die Stone Roses sind so ein Fall. So werden zum Beispiel immer wieder Reunion-Gerüchte in Umlauf gebracht, Ex-Frontmann Ian Brown soll angeblich in TV-Shows mitspielen, er wird von Fans getackelt, er bricht Konzerte ab etc. Doch hier die harten Fakten: Ian Brown bringt ein neues Solo-Album heraus.

Für den bis jetzt noch unbetitelten Nachfolger der Best-Of-Compilation "The Greatest" hat er schon fünf Songs fertig im Regal stehen. Den Veröffentlichungstermin setzt er für den Sommer an.

Und es wird auch neue Sounds zu hören geben: angeblich wird ordentlich Orchesteruntermalung auf dem Werk zu hören sein. Und wo sind Orchester heutzutage billig auch für die Acts jenseits von finanziellen Möglichkeiten der Coldplays dieser Welt zu finden? Richtig, in Osteuropa.

Die offizielle Musikernerd-Begründung von ihm geht dann so: "I've made contingency plans to got to Latvia. The orchestras record a semitone up or down from normal western players. So it will give it a twist. A friend's got a studio over there." Der eine Part wird also in Osteuropa aufgenommen, ein paar andere Parts danach in Mexiko (!?) und dann geht Ian nach Amsterdam: "I'd like to go to Amsterdam for obvious reasons, inspiration-wise, and do four or five [songs] there."

Und wenn Brownie erstmal ans Plaudern gekommen ist, dann ist er nicht mehr zu stoppen - es wird eine leuchtende Zukunft für uns alle: "I'm going to work with the players from my live band and bring them in a lot more. I'm improving all the time. I've done some strong stuff with UNKLE and hopefully I'm going to do some work with Scratch Perverts in the future. I'm writing a song for a well-known girl singer, but I'm not at liberty to say who it is. She's a proper singer. You'll hear about it soon."