×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Gradual Unfolding Of A Conscious Mind – Part 3

The Great Bertholinis

Lustvolles Album, das Artverwandtes wie Calexico oder Kaizers Orchestra mittlerweile locker überflügelt hat. Ein Meilenstein der DUF (deutsch-ungarischen Freundschaft).
Geschrieben am
Lustvolles Album, das Artverwandtes wie Calexico oder Kaizers Orchestra mittlerweile locker überflügelt hat. Ein Meilenstein der DUF (deutsch-ungarischen Freundschaft).

Die theatralischste Indie-Big-Band der letzten Jahre hat offensichtlich die Schlagzahl erhöht. Wo sich bei anderen Acts die Abstände zwischen den Alben mit der Zeit verlängern, kommt nach "Planting A Tree Next To A Book" (2009) nun schon dieses Jahr das dritte Album der Ungarn.

Also "Ungarn". Denn die Hintergrundgeschichte der Zirkusfamilienband aus der Puszta ist natürlich Fake. Aber wen interessiert’s, dass Joey Ramone in Wirklichkeit der Taufname Jeffrey Hyman zugetan war? Und wer möchte schon wissen, ob die zahlreichen (mindestens acht, Tendenz eher steigend) Mitglieder der Great Bertholinis tatsächlich alle auch den Familiennamen Bertholini tragen?



Viel mehr reizt doch die wüste Kombi aus Brassband, sorgfältiger Kollektiv-Explosion und stilistischer Offenheit. Teil drei dieser lebhaft sonderbaren Erzählung bezeugt dabei vor allem die Eingespieltheit der Truppe. Man hat sich gesucht und gefunden und kann jetzt befreiter in die Tiefe und die Ecken gehen. Das Ergebnis ist ein lustvolles Album, das Artverwandtes wie Calexico oder Kaizers Orchestra mittlerweile locker überflügelt hat. Ein Meilenstein der DUF (deutsch-ungarischen Freundschaft).

In drei Worten: Fake / FfM / Brass

[tour artist=The Great Bertholinis]